Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1166217
185. 
186. 
Bildnisse. 
Farnesina. 
247 
zu Rom wird dem Rafael ein sehr interessantes vorgebl. 
Bildniss des Cesare Borgia zugeschrieben, welches je- 
doch weder von Rafael ist noch den genannten Fürsten 
vorstellt ü)  
g. 1.86. Wenn die bisher betrachteten YVerke RafaePs, 
mit Ausnahme der eben angeführten Portraits, grösstentheils 
nur Darstellungen aus der Geschichte enthielten, so sind end- 
lieh noch einige hinzuzufügen, in welchen die Mythen- 
gesehiehte des classisehen Alterthums behandelt 
ist. Rafael erfasste diese Stoffe nicht, wie es Wohl heutigen 
Tages geschieht, in tinerspriesslicher gelehrter Weise; er be- 
strebte sich nicht, die dem Alterthum eigenthümliche Denk- 
und Gefühlsweise, die unsrer modernen Anschauung doch 
fremd bleibt, in Darstellungen der Art zu reprodueiren; er 
betrachtete dieselben vornehmlich nur als heitere Spiele der 
Phantasie, welche zu freien und anmuthigen Gestaltungen und 
zur gefälligen Atlsschmücktmg festlicher Räume Anlass gaben. 
S0 zeigt sich denn" vornehmlich wiederum in diesen Darstel- 
lungen das eigenthümliche Schönheitsgefühl des Künstlers, 
welches hier in vollkommenster Freiheit walten konnte.  
schon in den kleineren, mehr untergeordneten Darstel- 
lungen, welche unter den Dekorationen der vaticanisehen 
Logen vorkommen, zeigt sieh diese Richtung. Ungleieh be- 
deutender tritt dieselbe in einigen grösseren Werken auf, 
vornehmlich in den Freseomalereien, womit er die römische. 
Villa des Agostino Chigi (eines reichen Kunstfreundes jener 
Zeit, in dessen Auftrag Rafael auch die Sibyllen in der 
Kirche della paee gemalt hatte) seit 1518, aussehmückte. 
Diese Villa ist in Trastevere gelegen und führt gegenwärtig, 
nach den späteren Besitzern aus dem Ilatise Farnese, den 
Namen der Farnesina. Am Gewölbe einer grossen, gegen 
den Garten gerichteten Halle stellte Rafael hier Scenen in 
ä) Das Portrait eines ältlichen Mannes aus der Gräü. Wallmoden- 
sehen Galerie, später beim Obcrbaurath Hausmann in Hannover, wird 
von Waagen (Kunstblatt 1847, S. 375) für ein Werk 8115 RafaePs 
üorentiniseher Epoche gehalten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.