Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163874
131. 
Masaccio. 
Fresken 
a1 
Carmine. 
13 
diesen Malereien ist jetzt nur sehr Weniges rein erhalten, das 
Meiste ist Hau modern überrnalt; nur hin und wieder erkennt 
man noch den ursprünglichen Meister, welcher die Weise 
der letzten Nachfolger Giotto's mit eigenthümlicher Lebendig- 
keit und mit Sinn für Schönheit durchzuführen sucht. 
 Ungleich bedeutender sind die Malereien k), Welche Ma- 7. 
VSHCCiO in der Karmeliterkirche (S. M. del Carmine) zu Flo- 
renz, und zwar in der, dem heil. Petrus gewidmeten Kapelle 
Brancacci ausgeführt hat. 
Ehe wir dieselben jedoch näher betrachten, möge uns. 
(da abgesehen von dem angeblichen Antheil Masolinds auch 
Filippino Lippi hier thätig war) das folgende Schema, wel- 
ches die Eintheilung der Malereien an den einzelnen Wän- 
den und den beiden vorspringenden Pilastern der Kapelle 
giebt, die Bezeichnung des Einzelnen erleichtern helfen. 
B. 
A, C. 
leäil 
Grundriss der Kapelle. 
2 
3 
4 
5 
6 
Altar. 
7 
8 
9 
10 
11 
12 
Wand 
i 
EVand 
TVE 
F 
Vertreibung aus dem Paradiese. (Masaccio) 
Bezahlung des Zinsgroschens. (Masaccio) 
a) Die Darstellungen der Kapelle Brancacci sind mehrfach ge- 
stochen: Einzelne Blätter in Bistermanier von _Piroli (die Seiten- 
Üäflde);  sämmtliehe Gemälde in Lasinio's Sammlung altlloren- 
tlnlschef Meister;  Durehzeichnungcn der Köpfe in T0 m. Patch: 
Masaccioa 81m vita e collezione di 24 teste. Firenze, 1770.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.