Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1165090
Mailänd. Schüler: 
Beltraffio, 
Melzi, 
Cesare 
da 
Sesto. 
135 
jenes Cartons der heiligen Anna von Leonardo, ebenfalls in 
der Brera befindlich. Die Carnation hat bei Salaino meist 
einen röthlieh Warmen, dtircliselieineiiden Ton. 
Giovan Antonio Beltraffio 1467-1516. Eine vor- 
herrschende Milde eharakterisirt diesen Künstler, dessen Zeich- 
nung jedoch zumeist noch etwas Befangenes, etwas Trockenes 
hat, was auf ein gewisses Verhaltniss zu der älteren inailäin- 
dischen Schule hinzudetlten scheint. Sein flauptwerk, jetzt 21. 
im Louvre, ist ein Altargemältle, welches er 1500 für die 
Kirche S. M. dolla Misericoirdia zu Bologna malte: Maria 
mit dem Kinde zwischen Johannes dem Täufer und Se- 
bastian, nebst knieenden Donatoren. Letztere sind vorzüg- 
lich schön, der Sebastian höchst schlicht und edel, die Ma- 
donna dagegen etwas bedrückt. Im Berliner Museum befin- 22. 
det sich von ihm eine heilige Barbara, eine Gestalt voll 
eigenthümlich grossartiger statuarischer Würde. 
Francesco Melzi, geb. 1491, ein edler Mailänder 
( wie auch der vorige) und dem Leonardo befreundet. Seine 
Gemälde, deren man jedoch nur wenige kennt, sollen der 
VVeise des Leonardo sehr verwandt sein und auch sie häufig 
für die des Meisters gelten. Im Schlosse von Vaprio (Be- 23. 
sitzung der hlelzi), befindet sich das colossale Frescobild einer 
Madonna mit dem Kinde, ein eigenthümlieh grandioses Werk, 
von trefflichster Ausführung, welches wahrscheinlich von sei- 
ner Hand herrührt. Im Berliner Museum trägt das höchst 24. 
reizvolle Bild einer Pomona mit dem Vertumnus, Welches 
früher für Leonardo galt, gegenwärtig den Namen des Fran- 
ceseo. Vertumnus (in Gestalt eines alten Weibes) ist roh 
übermalt; Pomona dagegen wohl erhalten und das schönste 
Beispiel eines in dieser Schule öfter vorkommenden Motives. 
Cesare da Sesto. Ein bedeutender Künstler, der in 
späterer Zeit in RafaePs Umgebung zu Rom arbeitete und 
mit diesem Meister in ein freundschaftliches Verhältniss trat.. 
ln früheren Werken erscheint er anziehend und dem Leo- 
nardo an Gründlichkeit und Vollendung näher verwandt als 
irgend ein anderer Schüler; in späteren zeigt er einzelne 
Eigenthümlichkeiten der römischen Schule, welche sich indess
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.