Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1158704
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1159896
78 
Buch I. 
Christl. Alterthum. 
Spätrömischer Styl. 
theiltf") Zwei I-Ialbrunde enthalten die Hauptsache: die blutigen 
und unblutigen Opfer des alten Bundes. NVir sehen Abraham, 
wie er den drei Jünglingen in Weissen Gewändern die Speise 
hinausträgt in's Freie, wo sie unter einem noch kahlen, aber 
neu knospenden Baume am Tische sitzen, während Samh 
unter der Hausthür lacht; wie dann Abraham im Begriffe 
steht, den nackt vor ihm knieenrlen Sohn zu opfern; wie Abel 
(eine treffliehe, völlig antike Hirtengestalt) vor einer Balken- 
hütte sein blutiges Thieropfer emporhebt, während Melehi- 
sedek (durch seinen Nimbus als Vorbild Christi bezeichnet), 
aus einem Tempel in Form einer Basiliea hervortretend, über 
Brod und Wein den Segen spricht. Dann erweitert sich der 
Bilderkreis zur Andeutung des alten Bundes überhaupt; 
Moses, als Vorbild Clnisti hier ganz ljugendlieh gefasst, tritt 
auf als Hirt bei seinen Schafen, dann seine Schuhe auszie- 
hend vor dem flammenden Busehe (ein gutes, lebendig durch- 
geführtes Nlotiv), endlich als Empfänger des Gesetzes auf 
dem Berge, indess unten das Volk harrt; Jesaias und J ere- 
mias, Greise in weissen Gewändern, erscheinen lebendig be- 
wegt vom Drang der Weissagung, und in ähnlichem begei- 
stertein Gestus sieht man weiter aufwärts die sitzenden Evan- 
gelisten mit ihren Symbolen; Matthäus blickt zu seinem En- 
gel auf wie zu einer Erscheinung. Oben schliessen schöne 
6. Arabesken (Weinranken und Vögel) die Darstellung ab. End- 
lich enthält die vordere Archivolte gegen den Kllppelraun] 
hin in 13 Medaillons zwischen zierlichen Arabesken auf blauem 
Grunde die Brustbilder Christi und der Apostel, individuelle, 
bildnissartige Köpfe, wovon indess mehrere einer spätern Re- 
stauration angehören möchten.  Die Ausführung ist im 
ganzen vordern Raume schon theilweise roh und oberfläch- 
lich, zumal in den Propheten und Evangelisten, und auch die 
Zeichnung steht hinter den Werken der Nische zurück, über- 
trifft aber noch bei weitem die Werke des folgenden Jiahr- 
hunderts. In den Thieren, z. B. dem Löwen des Marcus, 
zeigt sich noch ein gesunder Natursinn, ebenso in dem Baume 
Einen 
Begriff davon 
giebt D'Agincourt, Malerei, 
T auf. 
XVI.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.