Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1158704
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1162462
Giottds 
Fresken 
in 
Assisi. 
835- 
heit boten. Hier ist vornehmlich das Verhältniss zu berück- 
sichtigen, in welchem das grosse Gedicht Dante's zu den 
Kunstbestrebungen der Zeit stand, sofern sich in diesem jene 
allegorische Anschauungsweise in ihren grossartfigen Zügen 
ausgesprochen lindet und der Beifall, womit dasselbe aufge- 
nommen und verbreitet wurde, zur immer Weiteren Nahrung 
jener Richtung dienen musste. Ja es fehlt nicht an einzelnen 
Kunstwerken dieser Periode, deren Gegenstand unmittelbar 
aus dem Dichter geschöpft ist. 
g. 103. Zu den letzteren gehört eins der vorzügliehsten 1.- 
Werke Giottds, Welches sich in S. Francesco zu Assisi, in 
der Ünterkirche, über dem Grabe des heil. Franciscus be- 
Endet  Hier stellte er, in den Dreieekfeldern des Kreuz- 
gewölbes, die drei Gelübde des Franciscanerordens und die 
Verklärung des heil. Franciscus dar. Das erste von den Ge- 
lübden ist das der "Armuth", in dessen Darstellung Giotto 
entschieden der Allegorie des Dichters gefolgt ist. Im eilften 
Gesange des Paradieses, v. 58 Hi, sagt dieser nämlich vom 
heil. Franeiscus also H): 
Denn mit dem Vater stritt er, jung an Jahren, 
Für eine Frau, vor der der Freuden Thor 
Die Menschen fest, wie vor dem Tod, verwahren, 
Bis vor dem geistliehen Gericht und vor 
Dem Vater sie zur Gattin er sich wählteimi) 
Und täglich lieber hielt, was er beschwor. 
Sie, (less beraubt, der sich ihr erst vermähltei"), 
Blieb ganz verschmäht mehr als eilfhunclert Jahr, 
Da bis zu diesem, ihr der Freier fehlte. 
Allein nicht mehr in Räthseln 1'ed' ich fort; 
Franciscus und die Armuth sieh in ihnen, 
Die dir geschildert hat mein breites Wort. 
i) Nähere Beschreibung von W. im Tüb. Kunstblatt 1821, N0. 44 
und 45.  Umrisse bei Fea: Descrizione della basilica da" S. Fran- 
cesco d'Assz'si. 
M) Uebersetzimg von K. Strßßkfllßs. 
w") Franciscus legte vor dem Bischof von Assisi und seinem Capitel, 
in Gegenwart seines widerwilligen Vaters, das Gelübde der Armuth ab. 
T) Christi.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.