Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1158704
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1162162
Malerei 
Römische 
im 
XIII. 
Jahrhundert. 
305 
Inhaltes (z. B. Communion und Krönung des lateinischen 
Kaisers von "Konstantinopel, Peter von Courtenay, im Jahre 
1217). Trotz ursprünglicher Rohheit und mehrfacher Ueber- 
malung lässt sich hier eine Gabe malerischer Erzählung und  
wAnordnung, eine lebendige Bezeichnung desäAtfektes und ein 
Gefühl für stylistische Abrundung in manchen einzelnen Fi- 
guren erkennen, welches eine baldige höhere Entwickelung 
zu versprechen scheint. 
In Rom liess diese allerdings noch achtzig Jahre auf sich 8. 
warten. Schondie gleichzeitigen Wandgemälde im Innern 
der nämlichen Kirche sind ungleich geringer und zerfahrener, 
und die kleinen Mosaikdarstelltingen im ltlries der Vorhalle 
dürfen vollends als das Rohste und Kümmerlichste gelten, 
was in dieser Gattung zu Rom vorhanden ist. Auch andere 
WVerke römischer Malerei, aus der Mitte des Jahrhunderts, 
sind befangener und unentwickelter als manches Frühere. 
Die Wandgemälde in der Silvesterskapelle bei der 9. 
Kirche de' SS. quattro Coronati in Rom, um 1245 ausge- 
führtg-t), zeigen einen offenbaren Rückschritt dieser Art; die 
Gestalten sind nach byzantinischer Art schematisch aufgefasst 
und zusammengestellt, sodass dasselbe Motiv sich in mehrern 
hintereinander wiederholt, auch gehören die Köpfe noch ent- 
schieden dcm byzantinischen Typus an, über welchen schon 
die Mosaiken von S. M. in Trastevere hinaus zu sein schie- 
nen. (Der Inhalt bezieht sich hauptsächlich auf die Legende 
des Papstes Sylvester.)  Die Mosaiken zweier kleinen,10- 
unter Alexander IV. (1254-1261) erbauten Nischen in Santa 
COSfßDZiI bei Rom (Christus zwischen zwei Aposteln und 
vier Schafen, und Christus zwischen Palmen auf der Welt- 
kugel sitzend, nebst einem Apostel) sind roh ausgeführt und 
erreichen in der Darstellungsweise kaum die Mosaiken von 
S. Clemente, welche über ein Jahrhundert älter sindH).  
Hier muss auch das grosse Mosaik an der Vorderseite desll. 
 D'Aginc0urt, a. a.  Tflf- 101-  
H) Andere Ueberreste sclnlden Rum oh1 , 
Kugler Malerei 1- 
275
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.