Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1015595
vom 5. 
des 
bis zur Mitte 
Iahrh. 
49 
nikus von Saragossa. 1118) Antonio, der gelehrteste Bibliograph 
Spaniens, war ein Kanonikus von Sevilla.1"1') Gracian, dessen 
Prosa viel gelesen wurde und der früher für einen grossen Schrift- 
steller galt, war ein Jesuit. 1111) Dieselbe Richtung zeigte sich unter 
den Dichtern. Paravicino war 16 Jahre lang ein populärer Prediger 
an den Höfen Philipps III. und Philipps IV. 111) Zarnora war ein 
Mönßh; m) Argensola Kanonikus von Saragossa; 113) Gongora ein 
Priester111) und Rioja erhielt ein hohes Amt in der Inquisition. 115) 
Calderon war Kaplan Philipps IV.;11'1) und so fanatische Gesin- 
nungen entstellen sein glänzendes Genie, dass man ihn den Dichter 
der Inquisition genannt hat. 111) Seine Liebe zur Kirche war eine 
Leidenschaft und er machte sich um nichts ein Gewissen, was 
ihren Vortheil fordern konnte. In Spanien war eine solche Ge- 
sinnung natürlich; andern Völkern aber erscheint sie so seltsam, 
dass ein grosser Kritiker erklärt hat, es sei fast unmöglich, seine 
Schriften ohne Unwillen zu lesenßß) Wenn dies der Fall ist, so 
wäre es nur billig, den Unwillen auf alle seine Zeitgenossen, gross 
und klein, auszudehnen. Zu seiner Zeit gab es kaum einen Spanier, 
der nicht so dachte. Selbst Villaviciosa, Verfasser eines der besten 
Spanischen Spott-Heldengedichte, stand nicht nur im Dienst der 
'03) Biographie Universelle, VII, 219. 
m9) Ilzid. II, 293. 
m) Ticknoräe History of Spanish Literature, III, 177.  
4") Ibid. II, 491, III, 117, 118.  
M?) Sismorzdfs Literatur-e of ilze South of Europa, II, 348, London 1846. 
m) „Pero en ün murio Don Andres Martinez, y sucediole eu lu Oanongia nuestro 
Bartholome." Pelliacr, Ensayo de zum Bibliotheca, Madrid 1778, 41:0, p. 94. Dies war 
der jüngere Argensola. 
444) TiclmoWs Hlsiory of Spemish Literature, H, 486. 
H5) "Occupied a high place in the Inquisition." Tielmor, II, 507. „Prit les ordres, 
et obtint un canonicat." Biographie Universelle, XXXVIII, 120. 
H6) 1663, PhilippIIV. "le honrö con otra Capellania de hunor en su real Capilla." 
Viola de Oalderon, p.  vor Las Comedias de Ualolerorß, edit. Keil, Leipzig 1827. 
4") "Galderon is, in fact, the true poet of the Inquisition. Animated by a reli- 
gious feeling, whieh is too visible in all his pieces, 116 illspires m9 Only With horror 
for the fuith which the professes." Sismonclißv Literature of fke South of Europa, II, 
379. Vergl. Lewes an tke Spanish Drama, 176-179.   
H8) Salii sagt: "Galderon de 1a Barca excite encore plus une sorte (Pindignation, 
mgzlgrä son gönie dramatique, qui le mit au-dessus deYega, son prödäeesseur. En 
lisant 595 drames sans prövention, vous diriez qu'il a voulu faire servir son talent 
uniquement ä confirmer Ies präjugäs et les superstitions les plus Iidicules de sa nation." 
Ginguenä, nimm Littäralre d'Italie, x11", 499, Palis 1834- 
 Buckle, Gesnh. d. Civilisation. II. 4
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.