Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1019293
während 
des 
J ghrh. 
419 
deductive Forscher braucht die Thatsachen viel mehr zur Erklärung 
seiner Principien, als um sie herauszubringen, und appellirt in 
erster Stelle nicht an äussere Faeta, sondern an innere Gedanken, 
und macht diese Gedanken zu Vordersätzen einer syllogistischen 
Argumentation. Beide Theile stimmen darin überein, dass wir das 
Vermögen besitzen einige Handlungen für gut, andere für unrecht 
zu erklären. Wie wir aber zu diesem Vermögen gelangen und 
was es eigentlich sei, darüber sind sie im äussersten Zwiespalt. 
Der inductive Philosoph sagt, der ethische Zweck sei Glückselig- 
keit, wir erreichten sie durch Association und verdankten sie der 
Action und Rcaction socialer Ursachen, Welche der Analyse fähig 
wären. Der deductive Philosoph sa-gt, unser Vermögen, Recht von 
Unrecht zu unterscheiden, habe nicht Glückseligkeit, sondern Wahr- 
heit im Auge, es liege im Geiste, lasse sich nicht analysi-ren, es 
sei ein ursprüngliches Bewusstsein, wir könnten es annehmen und 
aus ihm heraus argumentiren, aber niemals hoffen es durch Rais0n- 
nement zu erklären. 
Wer nur einigerniaassen mit Hutcheson's Werken bekannt ist, 
muss sofort entdecken, dass er zu dieser letzten Schule gehört. 
Er nimmt an dass alle Menschen was er sittliche Anlage nennt 
haben, dass dies ein ursprüngliches Princip sei und daher nicht 
analysirt werden könne. 28) Er nimmt ferner an, dass dieses Ver- 
mögen alle unsere Kräfte zu leiten habe. '19) Von diesen beiden 
Annahmen steigt er mit seinem Raisonnement zu den sichtbaren 
Thatsaehen unseres Betragens herunter und eonstruirt auf deduetive 
Weise das allgemeine Getriebe des Lebens. Seine Methode ist 
ganz synthetisch, und so unterschätzt er die analytische Methode 
und nennt sie einen hinterlistigen Versuch, die Anzahl unserer 
Erkenntnisskräfte zu verringern. 30) Freilich würde jede solche 
Verminderung ihm einige ursprüngliche Prinzipien genommen und 
ihn Verhindert haben, sie als Vordersätze verschiedener Beweis- 
führungen zu gebrauchen. Und wenn man einem deductiven 
Denker seine Vordersätze oder Prämissen nimmt, so zieht man 
98) In seiner Moral Philosopky, I, 52, nennt er es „an original determination or 
sense in our natura, not capable of being referred to other powers of perception." 
29) „This moral seuse from its very natura appears to be designed for regulating 
und controlling all our powers." Hutchesorüs Moral Philosophy, I, 61. 
a") Siehe in seiner Moral Philosoplzy, I, 79, Seine Klage über die, welche „wou1d 
Tedllße all our perceptive powers to a very small number, by one artful reference 01' 
another." 
27x
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.