Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1018224
312 
VOH 
Zustand 
Schottland 
Wir haben jedoch andre Beweise davon, dass der Fortschritt ein 
wcsentlichnationaler war. Selbst in Edinburg, wo bisher nur die 
Ansprüche des Adels und des Clerus gewürdigt worden waren, 
'fand die Stimme dieses neuen Gewerbsinteresses Gehör. In dieser 
armen und kriegerischen Hauptstadt wurde jetzt zum ersten Male 
eine Gesellschaft zur Ermunterung von Fabriken gegründet; und 
wir hören die Versicherung, dies sei nur eine einzelne Erscheinung 
der Begeisterung gewesen, die man allgemein für den Gegenstand 
gefühlt habe. 133) In Verbindung mit dieser Bewegung und in der 
That zu ihr gehörig sind die ersten Anzeigen, die wir von vor- 
zugsweise sogenannten Geldlenten ünden. 1749 wurde in Aberdeen 
die erste Schottische Landcsbank, und im nämlichen Jahre eine 
ähnliche Anstalt in Glasgow gegründet. 134) Sie vertraten den Osten 
und den Westen, und beide unterstützten durch die Vorschüsse, 
die sie machen konnten, den Handel in ihrer Gegend. Zwischen 
Ost- und West-Schottland war der Verkehr noch schwierig und 
kostspielig. Aber auch diesem sollte abgeholfen werden durch 
eine Unternehmung, zu welcher früher gleich der Plan sich nur 
dem Spott würde ausgesetzt haben. Nach der Union entstand der 
Gedanke, den Osten und den Westen durch einen Kanal zwischen 
dem Forth und dem Clyde zu verbinden. Der Plan wurde für 
phantastisch erklärt und aufgegeben. Sobald jedoch die Fabrik- 
und Handelsleute hinlänglichen Einfluss erlangt hatten, nahmen 
sie ihn wieder auf, und zwar mit der Energie, die ihrem Stande 
eigenthiimlich und bei ihm häuiiger als in irgend einer andern 
Lage der Gesellschaft zu finden ist. Und 1768 war das grosse 
m") „Betwixt the year 1750 und 1760, a great degree of patriotic cnthusinsm 
arose in Scotland to encourage arts and manufactnres; and the Edinburgh Sooiciy was 
establishczl in 1755 for the express purpose of improving these." Bowcfs History 
of tlw University qf Edinburgh, III, 126, 7. 
'34) „The ürst country-bank that any whcre appeared , was the Abenlecn Bank, 
which was settled in 1749: it was immediately followed by a similar establishment in 
Glasgow during the same year." OkaZmers' Ualedonizz, III, 9, 41:0, 1824. Kennedy 
(Annals of Aberdeon, 4to, 1818, II, 195) sagt: "Banking was originally projcctcd in 
Aberrleen about the year 1752, by a few of the principal citizcns who were cngagcd 
in eommerce and manufacturcs. They commenced business, upon a limitcd scalc, in 
an office on the north sille of the Castlu Strcot, issued notes of hand, of flve polmds 
und of twenty shillings sterling, and discoulltßll billß und promissory notes, for the 
flßcommoäiltißn nf the public." Es steht nicht fest, 0b Chalmers diese Stelle kannte, 
aber er war genauer als Kennedy und darum ziehe ich sein Zeugniss vor. Ausserdem 
sagt Kennedy ganz unbestimmt: „about the year 1752."
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.