Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1018083
298 
Schottland 
VOU 
Zustand 
waren sie jedoch verhaltnissmitssig gleichgültig, denn sie hofften 
auf künftigen Erfolg nicht durch Schottland, sondern durch England. 
London wurde der Mittelpunkt ihrer Ranke und ihrer Hoffnlingen. m) 
Die keinen Sitz im Oberhause hatten, sehnten sich darnach einen 
zu bekommen, und es war bekannt, dass der Zweck, der tast 
jedem Schottischen Edelmann am Herzen lag, der war, sich zum 
Englischen Peer machen zu lassen. m) Die Scene ihres Ehrgeizes 
war verlegt, und so entwöhnten sie sich allmahlig ihrer alten Ver- 
bindungen. Sobald dies offenbar wurde, war die Grundlage ihrer 
Macht verschwunden. Von diesema Augenblick an verschwand 
sogar ihre Nationalität. Es wurde offenbar, dass ihr Patriotismus 
nur eine selbstsüchtige Leidenschaft war. Sie hörten auf ein Land 
zu lieben, welches ihnen nichts gewähren konnte, und als natür- 
liche Folge davon hörte ihr Vaterland auf sie zu lieben. 
So wurde dieses grosse Band gelöst. In dieser wie in allen 
ähnlichen Bewegungen gab es natürlich Ausnahmen. Einige von 
den Lords Waren uneigennützig und einige von ihren Leuten waren 
m) Ein Schottischer Schriftsteller, 20 Jahre nach der Union, sagt: "Most of 
our gentlemen and pcople of quality, -who have the best estates in our conntry, live 
for the most part at London." Reasons for Improving the Fislzerics zmzl 11mm Mama- 
faclure of Saoilanrl, London 1727, p. 22. Ich Weiss nicht, wer diese interessante 
kleine Abhandlung geschrieben hat; aber der Verfasser war offenbar ein Schotte. Siehe 
S. 25. Ich finde jedoch noch früheres Zeugniss. Ein Brief von Wcdrow vom 9. Aug. 
1725 klagt über „the general sending our youth of quality to Englandf und ein 
Brief an ihn vom Jahre 1'716 beschreibt den Fortgang des Englisirens der schottischen 
Aristokratie schon 9 Jahre nach der Union. "Most of nur Lords and others here do 
so much dcpend on the English for their posts, emd seeking sonze-zvhat er otIw-r, that 
their mouths are almost quite stopped; {Llld really most of thcm go into tlze English 
uwy in all lhings." PVozlrozvKs (Jow-espondencc, II, 196, III. 224. Der Earl of Mar 
wurde in Schottland unpopulär, weil er Lord Godolphin den Hof machte; „for, he appears 
to have passed much more time in intrignes in London than among the gardens of 
Alloa." Tlmmson's Jllemoirs of the Jacobites, 1, 36. Selbst Earl Ilay, in seinem Eifer 
am englischen Hofe fortzukommen, „nsed to regret bis being a. Scots peer, und to 
wish earnestly he was a commoner." Letters af Lord Grunge, in TIM? Misoellany of 
the Spalding Club, III, 39, Aberdeen, 4to, 1846. 
'03) Ja ihre Erwartungen steigertenwsieh so hoch, dass nicht nur die Commissäre 
für die Union, die Schottische Peers waren, zu Englischen gemacht werden würden, 
sondern sogar, dass „the whole nobility cf Scotland might in time be admitted." Lainfs 
E5373"?! üf Seotland, IV, 346. Vergl. Tim Lorlckari Papers, I, 298, 343: „the Scots 
P9911891 mßny cf whom had been buhlcd with the hopes cf being thernsolves ereated 
BrifiSh P9918" Auch 171a Garden Letters, in Tlw Miscellany qf the Spaldiug Club, 
III, 227, 228.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.