Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1018022
292 
Schottland 
VOII 
Zustand 
Vorliebe weder für die Hoehländer noch für die Stuarts und wollten 
sich nicht erhebenflil) und es lässt sich nicht ernstlich annehmen, 
dass einige Tausend halbnackter Banditen es in ihrer Gewalt 
gehabt dem Volke von England vorzusehreiben, welchem Souverän 
es gehorchen und unter was für einer Regierungsform es leben 
solle. 
Nach 1745 fand keine weitere Unterbrechung statt. Die In- 
teressen der (Zivilisation, d. h. die Interessen der Wissenschaft, 
der Freiheit und des Wohlstandes erlangten allmählig die Oberhand 
und bratehten Menschen wie die Bergsehotten zu der äussersten 
Unbedeutendheit herunter. Landstrassen wurden durch ihre Heimath 
Tke Lockhari Papers, London, 41:0, 1817, II, 458: „The next thing to be considered 
of, was what was now to be done; they were now at Derby, with an army not half 
the number of what they were reported to be, surronndcd in a manner with rcgnlar 
troops on all sides, and more than doubie their number. To go forward, there was 
no cnconragement, for their friends (if they had any) had kept little or no correspon- 
dence with them from the tinie they entered England." Der Chevalier De Johnstone, 
Welcher sich thätig an der Rebellion betheiligtc , sagt offen: „1f we had continued to 
edvance to London, and hed encountered all the troops of England, with the Hessians 
and Swiss in its pay, there was every appcarance of our being immediately exterminated, 
without the chance of a single man escaping." Jolmstonds Memoirs of tlzve Rebellion 
in 1745 und 1746, p. 79. 
93) Lord George Murray, der 1745 kommandirte, wollte nicht viel südlich von 
Oarlisle Vorrücken, „without more encouragement from the country than we had 
hitherto gut." Siehe seinen Bericht in Tbe Jacobite Memoirs of the Rebellion of 17 45, 
edited by R. Chambers, Edinburgh 1834, p. 48. Aber sein weiser Rath wurde über- 
stimmt. Die Bergschotten drängten vorwärts, und es geschah was Einer, der England 
nur etwas kennt, hätte vorhersehen können. J ohnstone (Memairs of the Rebellion, p. 70) 
sagt: "In case of a defeat in England, no one. in our army could by any possibility 
escape destruction, as tlle Englisk pmsants wem kosiile towarals us in tke higlrest 
llegree; and, besides, the army of Marshal Wade was in our reur, to cut us otf from 
all communication with Scotland." Und p. 81, „In every placc we passed through, 
we found the English very ill disposed towards us, except at Manchester, where there 
appeared some remains of attachment to the hause of Stuart." Der Ritter der Tyrannei 
würde jetzt ganz anders aufgenommen werden in dem prächtigen Stück Englischen 
'Wchlstandes und wahrer offenherziger Englischer Fnrchtlosigkeit. Aber Vor 100 Jahren 
waren die Manchesterer arm und unwissend; und Home bestätigt was Johnstone sagt. 
„At Manchester, several gentlemen, and about 200 or 300 of the common people, 
joined the rebel army; tlwse were the only Englislwnen (a few individuals excepted) 
wlw Jbined Charles in in's nmrch ilwougla tke aountry cf England," Homeäs Higm-y 
of U16 Rebellion in 1745, London 1802, 4to, p. 145. Auch 1715 hielten die Engländer 
zurück, ansser den Manchesterern. Siehe Hlstory qf tlre laie Rebellion, London 1717, 
p. S9, 108.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.