Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1017906
280 
Schottland 
VOU 
Zustand 
auf ausdrücklichen Befehl der Regierung die Hochländer aus den 
Gebirgen herunter geholt und drei Monate lang ermuntert, nach 
Wohlgefallen die Einwohner der bevölkertsten und gewerbthätigsten 
Theile von Schottland zu erschlagen, zu plündern und zu ver- 
brennen. Jahrhunderte lang hatte zwischen den Bergschotten und 
denen des Flachlandes die bitterste Feindschaft bestanden. Jetzt 
wurden diese wilden Bergbewohner aus ihrer Heimath herbei- 
gerufen, um volle Rache zu nehmen; und sie sättigten ihre Rach- 
sucht gehörig. Drei Monate hindurch genossen sie volleFreiheit 
dazu. Acht Tausend bewaffnete Bergschottcn '15) waren von der 
Englischen Regierung aufgefordert und erhielten im Voraus Ver- 
zeihung für jede Ausschiveifungfw) und ihnen wurde es überlassen, 
nach ihrem Gefallen mit den Städten und Dörfern West-Schottlands 
zu verfahren. Sie schonten weder Alter nach Geschlecht, sie 
nahmen dem Volk sein Eigenthum, ja sie zogen den Leuten die 
Kleider an's und schickten sie nackt in die Felder, um dort umzu- 
kommcn. Vielen thaten sie die gräulichstcn Martern an. Kinder, 
die man von ihren Müttern riss, wurden schändlieh g-emissbraucht, 
während Mütter und Töchter einem Loose unterworfen wurden, in 
Vergleich mit dem der Tod ein Glück gewesen sein würde. 70) 
68) "Savage hosts of Highlanders were sent down to depopulate the Western shires, 
1:0 the number of ten or eleven thousand, who actcd most outrageons burbarities, even 
almost 1:0 the layiug some counties desolatc." A Olaud of Witnesses for tlw Royal 
Preragatives of Jesus Christ, edit. Glasgow 1779, p. 18. Gewöhnlich wird jedoch ihre 
Zahl auf 8000 angegeben. Siehe Kirktorfs Ilistory, p. 386; Arnofs Ilistory ofEdän- 
bm-gh, p. 154; Burnefs Histary of bis own Tinw, II, 134; Dcnlwlnfs History of 
Glasgow, p. G7; und Lifc am! Szgferings of 101m Mlvbet, in Select Bioyraplaies, pu- 
blishcd by the Wodrow Socioty, II, 38l. Chalmers jedoch in seiner Oaledonia, III, 
592, sagt 10,000.  
69) „They were indeniniliod against all pursuits, civil and eriminal, on aeeouni. 
of killing, wounding, aprehending, or imprisoning, such as should oppose thern." 
Oroolxrslzunkäv History qf tlw Clmrch of Scatlaazd, I, 337, 338.  
70) Kurze und nnvollkommene Notizen über diesen "Highland Host." (Berg- 
schotten-Suhwarm) wie er damals genannt wurde, finden sich in Ifirlctovfs Histary, 
p. 385-390, und in Orookslzanlds History, I, 354, 355. Aber der vollste Bericht 
über die Grenelthaten dieser Barbaren lindet sich in dem aus authentischen und ofiici- 
eilen Documenten gesammelten grossen Werk von Wadrowäv History of tlae Churcla of 
Scotland, I1, 375-413, 421-432, III, 76, 79, 486. .510 waren vorher mit Matter- 
werkzeugeu versehen worden. „They had good store of iron shackles, as if they Were 
to lead back vast numbcrs of slaves, and thnmb-locks, as they call them" (i. e. thumb- 
screws), „to make their examiimtions und trials with." II, 389. „In some places 
thcy torturud pcople, by scorclxing thcir bonlies ut vusts iires, und other wise." I1, 422.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.