Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1017893
und 
Jahrh. 
279 
wande genommen zu neuen militärischen Hinrichtungen, wobei die 
schönsten Theile West- Schottlands verwüstet, Häuser in Brand 
gesteckt, Männer gefoltert und Weiber entehrt wurden. 65) Im 
Jahre 1670 wurde eine Parlamentsacte erlassen, wonach Jeder, 
der auf dem Felde ohne Erlaubniss piredigte, hingerichtet werden 
sollte. 66) Es hatten sich Advokaten gefunden, die kühn genug 
waren, unschuldige Leute, wenn sie auf den Tod angeklagt wurden, 
zu vertheidigen; es wurde daher beschlossen auch sie zum Schweigen 
zu bringen, und im Jahre 1674 wurde ein grosser Theil der Fakultät 
der Advokaten aus Edinburg vertriebenß") Im Jahre 1678 wurden 
65) "Sir James Turner lately had forced Galloway to rise in arms, by bis eruelty 
the last and former years; but he was an eusy master, compared with General Dalziel, 
his rufiians, und Sir William Bannatyne, this year." Wozlroufs Clmrch uf Scoilaazd, 
lI, 62. Dalziel "cruelly tortured whom he would." p. 63. „One woman brought 
prisoner to Kilmarnock, Where she was senteueed to be let down to a deep pit, under 
the house of the dean, full of toads and other vile creatures. Her shrieks thencc 
were heard at a great distancc." p. 64. „Tw0 countrymen were bound together with 
eords, und hanged up by their thumbs to e. tree, there to hang all night." 162d. 
"Sir William Bannatynds soldiers seized a woman, and bouncl her, und put lighted 
matches betwixt her fmgers for several hours; the torture 811d pain made her almost 
distraeted; she lost one of her hands, and in a few days she diecl." Ibirl. "Oppres- 
sions, murders, robberies, rapes." p. 65. "He made great flres, and laid down men 
to roast before them, wheu they would not, er could not, give him the money he 
required, or the informations he was seeking." p. 104. Siehe auch Orookshanlßs 
History qf tlw Uhurck of Scotlanel, I, 204 bis 207. Sie gründet sich auf Wodrows 
grosses Werk, enthält aber allerlei Thatsachen, die Wodrow nicht kannte. Siehe 
Crookshank, I, 11. Ueber die Schaudthaten von 1667 sind einige grünliche Einzel- 
heiten in einem Buche, veröffentlicht in dem nämlichen Jahr unter dem Titel: Naph- 
tali, or tlze Wrßstliugs of the Ohurch of Sootland. Siehe besonders was p. 174 auf- 
gezählt wird: "wounding, beating, stripping und. imprisoning mens persons, violent 
breaking of their houses both by day and night, and beating and wouurling of Wives 
and children, ravishing and deflowring ef women, foreing wives and other persons by 
iired matehes aud other tortures to discover their husbands ancl nearest relations, alt- 
hough it be not withiu the compass of their knowledge, and driving and spoiling all 
their goods that can be eerried away without respeet to guilt or innoeeney." 
65) "That whosoever without licence or authoritie forsaid shall preaeh, expound 
Seripture, or pray at any of these meetings in the ffeild, or in any house wher ther 
be moe persons nor the hause contains, so as some of them be withvllt düvrs (whieh 
is heerby declared to be a. feild conventicle), or who shall Collvocat WY "umher Of 
people to these meetings, shall be punished with death and coniiscation of-ther goods." 
Acta qf the Parliaments MScotZaMd, VIII, 9, ßdit- 1320: folio- Dies Wal" am 13- August 
1670. 
67) Der unmittelbare Vorwand war, die Appellationen abzuschaifen. See Lainfs 
Hästory of Svotland, IV, 72_7-l.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.