Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1017444
234 
Zustand 
von Schottland 
Im Jahre 1574 langte Melville, der seine Erziehung im  
lande vollendet hatte, in Schottland an. 135) Schnell versammelte 
er um sich die vornehmsten Geister der Kirche, und unter seiner 
Leitung begann ein Kampf mit der Staatsmacht, der seinen Gang 
unter manchen Schwankungen hinüber und herüber fortging, bis 
er 60 Jahre später in offenem Aufstande gegen Karl I. seinen 
Höhepunkt erreichte. Alle Einzelheiten desselben zu erzählen, 
würde sich nicht mit dem Plan dieser Einleitung vertragen; und 
obgleich jetzt Ereignisse von höchstem Interesse auftreten, so 
müssen sie doch grösstentheils bei Seite gelassen werden; nur den 
allgemeinen Verlauf will ich anzudeuten versuchen, um den Leser 
in Besitz der Thatsachen zu setzen, welche das Zeitalter, in dem 
sie verfielen, vorzugsweise charakterisiren. 
Melville war erst einige Monate in Schottland, als er seine 
Opposition begann, zuerst durch geheime Umtriebe, dann durch 
offene und erklärte Feindseligkeit. 136) Zur Zeit von Knox war 
das Episcopalsystem als zur protestantischen Kirche gehörig an- 
erkannt worden, und hatte die Sanction der vornehmsten Refor- 
matoren erhalten. 137) Aber diese Einrichtung stimmte nicht zu 
of national respect and gratitude, as Andrew Melville."  Lzfe of Andrea: 
Melvüle, II, 473, Edinburgh 1819. Sein Neffe, selbst ein bedeutender Mann, sagt: 
„Scot1and reeeavit never a graitter beneiit at the lfands of God nor this man." Tlze 
Autoöiograplay of James Melvill, p. 38.  
435) Er veriiess Schottland 1564 19 Jahre alt, und kehrte zurück „in the begin- 
ning of July 1574, after an absence of ten yeus from his native conntry." JfOrids 
Ziqfb cf Andrew Melville, I, 17, 57. Siehe auch Scafs Apoloyetical Narration of tke 
Staate of tlze Kirlu of Scotland, edit. Wodrow Society, p. 34; und Howizfs Biographie: 
Scotäcana, p. 111, Glasgow 1781. 
m) Er scheint sich zuerst ans Werk gemacht zu haben im November 1574. Siehe 
Steplzznfs Hislory of tlze Okurck ofScotland, I, 261, London 1848. 
437) „The compilers of the Bock of Discipline" (d. e. the First Book, in 1560) 
„were distinguished by prelatical principles to the end of their days."     „That 
Knox himself was no enemy to prelacy, considered as an ancient and apostolieal insti- 
tntion, is rendered elear by his "Exhortation to England for the speedy embracing of 
Christxs Gesperrt Rumm, History of the Olmrck in Scotlazzol, 1834, I, 240. „The 
assoßiatgg of Knox, it is obvious, were not Presbyterians, and had 110 intention of 
setting up a system of parity among the minister's of their new establishment." p. 243. 
Siehe auch p. 332. Noch 1572, wo Knox starb, finde ich, dass es heisst: „the whole 
Diocie of Sanct Andrews is decerned be the Assembly to pertain to the Bishop of the 
Same." Acta aml Proceedings of tlze General Aswmblißs of tlw Kir]: of Scotland, I, 
264, 4t0, 1839. Die Schottisehen Presbyterianer haben diesen Theil ihrer Kirchen- 
geschichte sehr unangemessen behandelt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.