Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1017213
im 
und 
J ahrh. 
211 
Als im Jahre 1542 die Adeligen sahen, dass die Kirche und 
die Krone ihren Untergang vorhatten, ergriifen sie den entscheidend- 
sten Schritt, den sie bis jetzt noch gewagt hatten und schlugen 
es Jacob rund ab, ihm zu gehorchen und gegen England in den 
Krieg zu ziehen. Sie Wussten dass der Krieg, an dem sie Theil 
nehmen sollten, von der Geistlichkeit angeregt worden war, und 
zwar mit der doppelten Absicht, alle Verbindung mit den Ver- 
bannten aufzuheben und die Einführung ketzerischer Ansichten zu 
verhindern. G3) Beide Absichten beschlossen sie zu hinter-treiben, 
und im Felde versammelt erklärten sie einstimmig, sie wollten 
nicht in England einfallen. Drohung und Ueberredung, beides wa1' 
nutzlos. Jacob kehrte, wild vor Aerger, nach Hause zurück und 
liess die Armee auseinander gehen. Kaum hatten sie sich zurück- 
gezogen, so versuchte die Geistlichkeit, die Truppen wieder zu- 
sammenzubringen und sie zu bereden, gegen den Feind zu ziehen. 
Einige von den Lords schämten sich, dass es schien alsä hätten 
sie den König feige verlassen und zeigten sich bereit vorzurücken. 
Die übrigen schlugen es aber ab, und während sie in diesem 
Zustande des Zweifels und der Verwirrung waren, wurden sie von 
den Engländern überfallen, die Unordnung in ihren Reihen benutzt, 
das Heer gänzlich gesprengt und eine grosse Menge von ihnen zu 
Gefangenen gemacht. In diesem schmählichen Gefecht flohen 
zehntausend Schotten vor dreihundert Englischen Reitern. 04) Als 
Jacob die Nachricht gebracht wurde, litt er noch an der Kränkung 
63) Im Herbst des Jahres 1542, Jacob "was encouraged by the clergy to engage 
in a war against King Henry, who both assured him of vietory, since he fought against 
an heretical prince, and advanced an annuity of 50,000 erowns for prosecuting the 
W942". Urawfurdk Hisiory of tke 67m1: of Renfreu), 1782, 4to, part I, p. 48. Vergl. 
in Stale Papers of Henry VIII, V, 154, einen Brief Norfolks an Oromwell vom Jahre 
1539: „By diverse other waies I am advertised that the clergie of Scotlande be in 
such feare that their king shold do theire, as the kinges highnes hath done in this 
realme, that they do their best to bring their master to the wart; und by many waies 
I am advertised that a great parte of the_tempora1tie there wohl their king shold 
followe our insnmple, wich I pray God yeve hym grace to come unfso." Selbst nach 
der Schlacht von Solway war die Politik des Clerus bekanntermassen noch dieselbe. 
"And undoubtedlie, the kyrkemen labor, by all the meanes they can, C0 91111790118 U18 
unitie and establishment of thiese two realmes; uppon what groundes ye can easelie 
eoujecture." Letter from Sadler to Part, clated Edinburgh 27th March 1543, in Stute ' 
Papers of Henry VIII, V,_,27l, 4to, 1836. 
64) "T911 thousalld Seottish troops iied at the sight of three hundred English 
cavalry, with scarce a momentary resistnnce." TyiZcrÄs Hislory of ßwolland, IV, 264. 
14m
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.