Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1017032
im 
und 
16. Jahrh. 
193 
so äusserst verwickelt und im Ganzen so unerforschlieh ist, dass 
es sehr Wahrscheinlich wird, sie werden, was sie auch daran 
ändern mögen, es immer verkehrt anfangen. Und während ihre 
Anstrengungen einzelne Theile desselben zu schützen oder zu 
stärken äusserst gewagt sind, so besitzt dieser Organismus ohne 
Zweifel in sich die Fähigkeit, erlittene Verletzungen wieder aus- 
zuheilen, und um diese Fähigkeit in Thätigkeit zu setzen, braucht 
es nur Zeit und Freiheit, beides aber lassen die Mächtigen ihn 
nur zu selten geniessen. 
So stand es in Schottland im 15. Jahrhundert. Jacob's I. 
Anstrengungen schlugen fehl, weil sie vereinzelte Maassregeln 
gegen allgemeine Uehel waren. Begriffe und Vorstellungen, durch 
eine lange Reihe von Begebenheiten erzeugt und tief eingewurzelt 
in den öffentlichen Geist, hatten der Aristokratie eine unbe- 
grenzte Macht erworben; und wäre auch jeder Adelige in Schottland 
hingerichtet, wären alle ihre Schlösser der Erde gleichgemacht 
und alle ihre Güter eingezogen worden, es würde ohne allen 
Zweifel die Zeit gekommen sein, wo ihre Nachfolger mächtiger 
als je gewesen sein würden, denn die Anhängliehkeit ihrer Hinter- 
sassen und Unterthanen würde durch die begangene Ungerechtig- 
keit nur gesteigert worden sein. Denn jede Leidenschaft ruft 
ihren Gegensatz hervor. Grausamkeit von heute bringt morgen 
Theilnahme hervor. Der Hass gegen Ungerechtigkeit trägt mehr 
dazu bei als irgend etwas anderes, die Ungleichheiten des Lebens 
zu beseitigen und die Begebenheiten in ihrem Gleichgewicht zu 
erhalten. Es ist dieser Widerwille gegen die Tyrannei, welcher 
die wärmsten Gefühle des Herzens in ihrer innersten Tiefe aufregt 
und es dadurch der Tyrannei unmöglich macht, einen schliesslichen 
Erfolg davonzutragen. Dies ist in Wahrheit die edle Seite unsrer 
Natur; dies ist die Eigenschaft in uns, welche den Stempel gött- 
licher Schönheit trägt, ihren himmlischen Ursprung an den Tag 
legt, ein Mittel gegen die entferntesten Wechselfälle darbietet und 
daher unsre sicherste Bürgschaft ist, dass Gewaltthätigkeit sehliess- 
lieh niemals triumphiren werde; dass früher oder später der Despo- 
tismus immer über den Haufen geworfen, und dass die grossen 
und dauernden Interessen des Menschengeschlechts durch die bösen 
Rathschläge ungerechter Menschen nie in Gefahr gerathen werden. 
In dem Falle Jacob's I. kam die Reaction eher, als man hätte 
erwarten sollen, und da sie noch bei seinen Lebzeiten eintrat, war 
sie zugleich eine Vergeltung. Einige Jahre hindurch fuhr er fort, 
Buckle, Gesch. d. Civilisalion. II. 13
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.