Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1016854
des 
bis zum Ende 
J ahrh  
175 
Greenock ein Dorf, das aus einer Reihe von Hütten bestand und 
von armen Fischern bewohnt war. w) Kilmarnock, jetzt ein Handels- 
platz von ausgedehnter Industrie und grossem Reichthum, hatte 
1668 zwischen fünf  und sechshundert Einwohner. 57)  Und um noch 
weiter herunter zu gehen, selbst Pasley besass im Jahre 1700 nur 
eine Bevölkerung, welche nach der höchsten Schätzung sich nicht 
auf 3000 belief. 58)  
Aberdeen, die Hauptstadt des Nordens, wurde als die ein- 
{iussreichste Schottische Stadt angesehen und wegen ihrer Macht 
und Bedeutung im ganzen Mittelalter nicht wenig beneidet. Diese 
Worterbedeuten jedoch, wie alle andern, zu verschiedenen Zeiten 
ganz verschiedene Dinge. Die Grösse dieser Stadt wird uns gewiss 
nicht sehr augenfallig erscheinen, wenn wir hören, dass sie sich 
nach Berechnungen aus den Sterblichkeitslisten vom Jahre 1572 
nur einer Anzahl von 2900 Einwohnern rühmen konnte. 59) Eine 
solche Thatsache wird manchen Traum über die alten Städte 
Schpttlands in Dunst auflösen, besonders wenn wir uns erinnern, 
dass sie sich auf einen Zeitpunkt bezieht, wo die Anarchie des 
Mittelalters im Absterben war und Aberdeen sich eine Zeitlang 
56) „Greenock, which is now one of tl1e largest shipping towns in Scotland, was, 
in the end of the sixteenth century, a mean fishing village, eonsisting of a single row 
of thatehed cottages, which was inhabited by poor iishemien." Olmlmers' Oaledonia, 
III, 806, 4to, 1824.   
57) Im Mai 1668 wurde Kilmarnock niedergebrannt; und „the event is chiedy 
worthy of notiee es marking the smallness of Kilmarnock in those days, when, as yet, 
there was no such thing as manufacturing industry in the conntry. A hundred and 
twenty families speaks to a population of between live andsix hundred." 0lzambers' 
Annqls, Edinburgh 1858, II, 320. Im Jahre 1658 werden ihre Häuser von einem 
Augenzengen beschrieben als „1ittle better than huts." Franolcäs Nortkem Memoirs, 
wieder aufgelegt Edinburgh 1821, p. 101. 
58) "Betwixt two and three thousand souls." Denholm's Ilisiory of Glasgow, 
n. 542, edit. Glasgow 1804.  
59) Im Jahre 1572 zeigen die Register von Aberdeen, dass jährlich 22 Todesfälle 
eintreten. 1 auf 40 das Jahr wäre sehr günstig geschätzt, ja in Betracht der Volks- 
sitten und der Zeit zu günstig. Dann wäre die Bevölkerung 2880 gewesen; wenn ich 
die Sterblichkeit höher als l zu 40 anuehme, so muss natürlich die Bevölkerung 
geringer gewesen sein. Kennedy nimmt in seinem werthvollen, jedoch sehr unkritisohen 
Buche an, dass „one' üftieth part of the inhabitants had died annuallyw nbwoh1 es 
gewiss ist, dass keine Stadt in Europa einen so günstigen Gesundheitszustand gehabt, 
Nach dieer Annahme, der aber alle Statistik widerspricht, würde die Einwohnerzahl 
72 x 50  3600 gewesen sein. Siehe Kennedy? Annals of Aberdeen, I,_103, 
Lßlllion 1818, 4to. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.