Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1016530
'vom 
bis zur 
Mitte 
des 
J ahrh. 
143 
fortbestehen, hilft es dem Lande nichts, dass von Zeit-zu Zeit 
aufgeklärte Herrscher zum Vorschein gekommen sind und frei- 
sinnige Maassregeln ergriffen haben. Die Spanischen Reformer 
haben mit seltnen Ausnahmen die. Kirche eifrig angegriffen; sie 
sahen klar ein, dass deren Ansehen vermindert werden müsse. 
Was sie aber nicht einsahen, ist, dass eine solche Verminderung 
keinen wirklichen Nutzen stiftet, wenn sie nicht das Resultat der 
öffentlichen Meinung ist und die Wirksamkeit der Politiker nicht 
aus dieser hervorgeht. In Spanien ergriffen die Politiker die Initiative 
und das Volk blieb zurück. Was daher in Spanien zu einer Zeit 
gethan wurde, musste mit Sicherheit zu einer andern wieder auf- 
gehoben werden. Als die Liberalen an der Regierung waren, 
imterdrückten sie die Inquisition, aber Ferdinand VII. stellte sie 
leicht wieder her; sie war zwar durch Spanische Gesetzgeber auf- 
gehoben worden, aber sie passte zu den Sitten und Ueberlieferungen 
der Spanischen Nationfsiß) Es traten neue Veränderungen ein, 
und dies gehässige Tribunal wurde im Jahre 1820 noch einmal 
abgeschaift. Nun ist zwar seine Form dahin, aber sein Geist lebt 
noch immer. 360) Der Name, die Körperschaft und die sichtbare 
Erscheinung der Inquisition sind nicht mehr; aber den Geist, aus 
dem die Inquisition geboren wurde, hat das Volk ins Herz ge- 
schlossen, und bei der geringsten Veranlassung würde er hervor- 
359) „Immediately after his arrival in Madrid, Ferdinand re-established the In- 
quisition; und his degree for that purpose was heiled throughont all Spain with 
illuminations, thanksgivings, and other rejoicings." Quinte Memairs of Ferdinand VIL, 
London 1824, p. 189, 190. Dieser und ähnliche Acte versetzten das Volk sowohl 
als die Kirche in ein solches Entzücken, dass nach einem grossen Theologen Ferdinanxfs 
Rückkehr nach Spanien für einen unmittelbaren EingriE der göttlichen Vorsehung zu 
halten ist, die über das Heil Spaniens wachte. „La. divina Providencia abreviö los 
dies de prneba, y 1a catöliea Espaüa respirö ceüida con las laureles del triunfo, reco- 
brando luego ä su tan deseado monarca, el seüor rey Don Fernando VII." Oasta y 
Barras, Observaoiones sobre la Iglesia en Espaäa, Barcelona 1857, p. 91. 
m) „The Spirit of the Inquisition is m11 alive; for 110 kine, ßvrtes. er eon- 
stitution, ever permits in Spain any approach to any religious toleration." ForaPs 
wgpuin, London l847, p. 60. „Les cortäs auraient beau permettre Pexercicc du culte 
Prütestßllt 011 jdif, il n'est point certain qne cela ne suscität de perillenx conflits." 
Annuaire des Dem: Mondes, ou Histoire gänärale des divers Etats, 1854-1855, 
vv 272, Paris 1855;_ein Werk von grossem Verdienst, nach dem Plan des Annual- 
Register, aber Weit besser ausgeführt. Ueber die Möglichkeit der Wiederherstellung 
der Inquisition vergleiche zwei interessante Stellen iIl 51W." 51V im Americem, 183 l, 
u, 330, und Inglis" Main, 183i; I, .85. Seitdem ist der Lauf der Dinge im Ganzen 
der Kirche günstig gewesen; und sie hat noch einen weiteren Machtzuwachs erlangt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.