Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014750
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1016223
112 
Geschichte 
Geistes 
des Span. 
schlimmer als nutzlos, es schlägt nicht nur fehl, sondern verur- 
sacht eine Reaction, welche" die Meinungen starker als je zurück- 
lasst. Erst andre man die Ansicht, dann kann man das Gesetz 
ändern. Sobald ihr die Menschen überzeugt habt, dass der Aber- 
glaube schädlich ist, könnt ihr mit Vortheil Schritte gegen die 
Klassen thun, welche den Aberglauben befördern und von ihm 
leben. Aber wie schädlich auch ein Interesse oder eine grosse 
Körperschaft sein mag, man hüte sich Gewalt gegen sie zu ge- 
brauchen, bevor der Fortschritt der Wissenschaft ihre Grundlage 
untergraben und ihren Halt im Nationalgeiste gelockert hat. Dies 
ist immer der Irrthum der feurigsten Reformer gewesen, dass sie, 
im Eifer ihren Zweck zu erreichen, _die politische Bewegung über 
die intellectuelle hinausgehen lassen, so die natürliche Ordnung 
der Dinge umkehren und entweder sich oder ihren Nachkommen 
Unheil bereiten. Sie rühren den Altar an und ein Feuer fahrt 
heraus und verzehrt sie. Dann folgt eine neue Periode des Aber- 
glaubens und des Despotismus und eine neue dunkle Epoche in 
den Annalen des Menschengeschlechts. Und dies geschieht blos, 
weil die Menschen ihre Zeit nicht erwarten können, sondern durch- 
aus den Gang der Angelegenheiten überstürzen wollen. S0 haben 
in _Frankrcich und Deutschland die Freunde der Freiheit der 
Tyrannei neue Starke gegeben; und es sind die Feinde des Aber- 
glaubens, die dem Aberglauben eine längere Dauer gegeben. In 
diesen Ländern glaubt man noch die Regierung sei im Stande die 
Gesellschaft zu regeneriren; diejenigen also, welche freie Ansichten 
hegen, machen von ihrer Gewalt, sobald sie an die Regierung 
gelangen, zu verschwenderisch Gebrauch, in der Ueberzeugung, 
dass sie dadurch am besten ihre Zwecke erreichen werden. In 
England herrscht zwar die nämliche Täuschung nicht so allgemein, 
ist aber immer noch zu sehr im Schwange; weil jedoch bei uns 
die öffentliche Meinung die Politiker im Zaume halt, so entgehen 
wir den Uebeln, die im Auslande eingetreten sind. Wir erlauben 
unsrer Regierung nicht Gesetze zu machen, welche die Nation 
missbilligt. In Spanien hingegen waren dieSitten des Volkes so 
sklavisch, die Nacken der Spanier waren so lange unter das Joch 
gebeugt gewesen, dass diese Menschen selten einen Widerstand 
wagten und keine gesetzlichen Mittel besassen, ihrer Stimme Gehör 
zu Vefsßllaqen, selbst als die Regierung im 18. Jahrhundert mit 
ihren theuersten Vorurtheilen in Widerspruch trat. Aber darum 
fühlten sie dies nicht minder. Der Stoff zur Reaction häufte sich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.