Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das Mittelalter Italiens und die Grenzgebiete der abendländischen Kunst
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-968007
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-971769
332 
Anfänge 
italienischer 
Malerei. 
im Innern der Halbinsel. Aber auch ohne ausdrücklichen Beweis 
kann man es als gewiss annehmen, dass solche Fälle vorgekom- 
men sind und dass griechische Motive und 'l'echnik von Venedig 
zunächst auf die Nachbarstädte und dann auf entferntere Gegen- 
den übergingeilä"). Das Entscheidende war das V erständniss für 
die Vorzüge dieses Styls; war dieses erst erwacht, so fehlte es 
nicht an Mitteln, sich näher über ihn zu unterrichten. 
Das früheste Werk, welches entschieden Spuren solcher 
Studien zeigt, ist ein grosses Mosaik am Aeusseru des Domes 
.  s. 
_ (XP,  g fxy  Ä 
  llG l-t  DCG   
a: fäxx K wriii (QM! fx iiix  
  isca    sccs   
_ g lx „ s), N _1'  zll,"  w-   ;  
 ,  K, mllf  HGIQ   
 l ,7   ,:r_in7llis_ 1 w   xi 
   tiiißf 111 l 4,4l g  
 i l   f   
 p i,    Xi  
ää  l!" {er l:  4-.  
 t ll.xjx"il   
    o0  ' r  '  
a L  1     
 14 wäi "qjr  i. Nr! 
 11 t   
 I! lt Klages 511-1: los-g  
  eewve pm   km 
 C lt. vvvrvi" ßiw" l fit l "T "H? .N-rrmiotßall-iimällliaßiiäää  
 Vom Dome zu Spoleto. 
Ü Die oben erwähnten Miniaturen von Padua, der Taufbrunnen von 
Verona und die gräcisirenden Wandmalereien in S. Niccolö zu Treviso 
(a. den P. Frederici bei Lanzi, Pisa 1815, I. 38) sprechen für diese Ver- 
bindung. Auch finde ich eine Notiz, deren Ursprung ich augenblicklich 
nicht nachweisen kann, dass im Jahre 1143 zu Padua. ein Grieche Galo- 
joanni malte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.