Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das Mittelalter Italiens und die Grenzgebiete der abendländischen Kunst
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-968007
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-968379
IX 
Achtes Kapitel. Plastik und Malerei ausserhalb Tos- 
cana. S. 4189. 
Petrarcais Urt-heil über Plastik und Malerei seiner Zeit 
S. 489. 'l'escatiisclte Sculptur in Mailand, Giov. 
Balducei. 491. Der Leuchter des Doms zu Mailand, 493, 
_Arra d1 S. Agestino zu Pavia. 49-1. Gräber der Sealiger 
111 Verona. 496. V enedig, Jacebus Lanfrani. 498. Jaco- 
belle und Pierpaele delle Massegne. 499. Flllppü Calen- 
darie. 501. 
Malerei, in Rom und Orviete. 502. Perugia. 503. 
Genua und Mailand. 50-1. Alegretto Nucci aus Fabriano. 
505. Vitale u. a. Bolognese-r Maler. 506. Das Kirehlein 
Mezzaratta. 507. Lombardei, Thomas und Barnabas de 
Mutina. 509. Venedig, Paulus n. A. 510. Padua und 
Verona. 512. Die Kapellen S. Felice und S. Giorgio zu 
Padua. 51-1. Altichiero und Avanzi. 520. YVandgemältle 
im Bapt. zu Padna. 525. Guariento, bei den Eremitanem 
daselbst. "258. Votiv- und Grahgemälde in Verona. 529. 
S. Anastasia. 531. 
Vergleichende Betrachtung. 531. Politische Gemälde. 
532. 
Neuntes Kapitel. Das südliche Italien. S 536. 
Geistige Verschiedenheit von den nördlichen Provinzen. 
S. 536. Gleichgültigkeit gegen fremde Kunst. 537. 
Mangel einer eignen Schule und Nebeneinanderbestelten 
verschiedener Bauformen. 541. Terra di Bari._ 541. 
Mischung byzantinischer Elemente mit dem Systeme 
der Basilika. 5-12. Eigenthümliclte Anlage der 'l'hürme. 
5-13. Kathedrale und S. Niccele zu Bari. 545. S. Sabine 
zu Canesa. 5-18. Kath. und Kirchen zu Trani. Bitente, 
Ruve u. s. w. 550. Kuppelkirclteil, Dom zu Molfetta u. a 
552. Schönheit der Faeaden dieser Schule. 553. Capi- 
tanata. Kirchengruppe mit tescanischen Formen, der Dom 
zu Troja, der zu Sipento u. a. 555. Nordischer Einfluss 
am Bapt. zu Monte S. Angele. 559. Die Ab ruzzen. 
Charakteristik der hiesigen Bauten. 560. S. Clemente im 
Pescara. S. Gievanni in Venere, S. Pellino. 561. Zer- 
streute byzantinisirentie Kirchen. La Cattelica zu Stile. 
563. Verwandte Anlagen zu Gaeta, Capri, liecce. 564 
Maurisch-sicilische Anklänge. 566. Caserta vecchia. 
Glockenthtlrm zu Gaeta. 567. Amalli und Ravelle. 569. 
Nordische Anklänge. S. Angele in fermis. 571. Cister- 
cienserkirche zu Arhona. 572. Friihgothische Anlagen in 
AcerenztanVenesa. Aversa. 573. Anwendung-der Gothik
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.