Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Die Spätzeit des Mittelalters bis zur Blüthe der Eyck'schen Schule
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-961008
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-963208
180 
England. 
Menge und Zierlichkeit der Details macht auf die Kleinheit der 
Verhältnisse aufmerksam, welche noch dadurch gesteigert wird, 
dass das Mittelfenster das ltlittelportal an Breite und an Höhe 
bedeutend übertrifft. Man wird versucht, der ganzen Facarle das 
bei den Engländern so beliebte Prädicat: nice, niedlich, beizu- 
legen; den imposanten Eindruck, welchen der Eingang in eine 
bischöfliche Kirche machen sollte, giebt sie gewiss nicht. Be- 
friedigender ist das Innere des Schiffes. Die Länge, 400 Fuss 
bis zum Schlüsse der Ladykapelle, ist höchst bedeutend; die 
Niedrigkeit des Ganzen bleibt zwar auch hier nicht unbemerkt, 
aber die einzelnen Joche sind ziemlich schlank, etwa vier Mal so 
hoch als breit, und jedenfalls die Details nicht ohne Reiz und 
sehr eigenthümlich. Die Belebung der "Wände ist sehr voll- 
ständig; unmittelbar auf der Spitze der Scheidbögen liegt das 
'l'riforium, unmittelbar über diesem das Gesims der Oberlichter. 
Ueberall sieht man ein Bestreben nach reinen, regelmässigeir 
Formen; die Bögen sind alle aus dem gleichseitigen Dreieck con- 
struirt, das Maasswerk ist streng geometrisch, aus Kreisen mit 
eingelegten Drei- oder Vierpässen, das Triforium aus je zwei" 
zweitheiligen Wohlgebildeten und reich besetzten Oeffnungen ge- 
bildet. 'Die Verticale ist mehr als sonst betont, indem hier, ab- 
weichend von dem sonstigen englischen Gebrauche, die mittlere 
Gruppe der zahlreichen Dienste ununterbrochen bis zum oberen 
Gewölbe hinaufsteigt; aber freilich geschieht auch dies in höchst 
eigenthümlichcr Weise, die gewissermassen den Ernst dieser 
Anordnung wieder auf hebt. Im Zwickel der aneinanderstehenden 
Scheidbögen ist nämlich, als ob an ein senkrechtes Aufsteigen 
nicht gedacht sei, ein Kreis mit eingelegtem Fünfpass in starkem 
Maasswerk angebracht, den jener mittlere Dienst nur eben be- 
rührt, indem er unten, mit dem Pfeiler in festem Mauerverbande, 
von der Stelle an, wo die Archivolte der Bögen sich abbiegt, frei 
aufsteigt, und so mehr wie ein leichtes Spiel als Wie eine wirk- 
liche Stütze der VVölbung erscheint. Nicht minder eigenthüm- 
lich, wenn auch in England nicht ganz ohne Gleichen ab), sind 
die Oberlichter; sie bilden nämlich gleichseitige sphärische Drei- 
i") Bloxam, principles (1843) S. 168, giebt ein anderes Beispiel, Barton 
Segrave, Northamptonshire.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.