Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-953540
Remy 
in 
Rheims. 
Eckblatte, mit grossen Kapitälen, deren flaches aber reich- 
verziertes Blattwerk in der Anordnung die Reminiseenz 
des korinthischen Kapitäls zeigt. Ueber den Seitensehiffen 
liegt eine Gallerie, die höher und leichter ist, als im Lang- 
hause , darüber ein blindes Triforium, endlich das Ober- 
lieht, das in jeder Abtheilung aus drei verbundenen laneet- 
förmigen Fenstern besteht. Die Anlage des Kapellenkranzes 
     
mxugiißälx 
   i;  .1  1   
 ß"! f 1-22;  
"k-eääleylilßhxäyääääuia? 
jilläflikßyxßfßäßi 
IFHJTIIK7T  I I 2  
m11 I  Lägxiü" H '   
zeigt, dass der Meister bereits die Vortheile des Strebe- 
systems sehr genau erkannte und zu benutzen verstand. 
Den sechs Säulen, welche den inneren Halbkreis der Chor- 
rundung umschliessen, entsprechen nämlich jenseits des 
einfachen, herumlaufenden Seitenschiffes die Spitzen von 
eben so vielen, nach aussen keilförmig zunehmenden Strebe- 
pfeilern, zwischen denen dann fünf von diesen Strebe- 
pfeilern begränzte, und am äusseren Ende derselben halb- 
kreisförmig hervortretende durchweg gleiche radiante Ka-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.