Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-960862
Schlosser 
und 
Schmiede.- 
807 
innig im Mittelalter nicht die Ursache, sondern eine Wir- 
kung der Kunstbliitlie oder ihrer tieferen Gründe War. Die 
Kunst beruhete nicht auf einer höheren Bildung oder auf 
genialen Anschauungen, sondern auf der allen gemeinsamen 
Religiosität, und diese Religiosität bestand nicht in asceli- 
scher WVeltentsagung oder in einseitiger Schriftlehre, son- 
dern in der frohen Ueberzeugung von dem Einklange der 
Schrift mit der Offenbarung Gottes in der Natur , von der 
Einigung beider in und durch die Kirche. Dies freudige 
Gefühl durchdrang nicht bloss alle Stände, sondern gab 
ihnen auch Sinn für Ordnung, Symmetrie und Ilarlnonie, 
und erhob sie über das Gebiet gemeiner Nützlichkeit. Die 
Kunst hatte eine frohe Botschaft zu verkünden, sie war 
ein Zeugniss aller für alle; daher konnte sie anspruchslos 
und zugleich muthig und jugendfrisch aus dem Handwerke 
hervorgehen und selbst die härtesten Arbeiten mit ihrem 
Geiste durchdringen. 
von G. D
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.