Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-956251
346 
Rheinische 
Uebergangsbauten. 
baute Monument zu Schwarzrheindorf die Veranlassung, 
auf diesen Gedanken zurückzukommen, den nun nicht gar 
lange darauf die mit dem Neubau des Chores jener Stifts- 
kirchen zu St. Martin und zu St. Aposteln beauftragten 
Meister in einer vollendeteren, den neuen Anforderungen 
mehr entsprechenden Weise ausbildeten. Sie verzichteten 
nämlich auf die inneren Umgänge und auf die breiten Ver- 
hältnisse, rückten daher die drei Conchen näher zusammen, 
errichteten auf der Vierung einen Thurm oder eine Kuppel, 
in den vier Ecken, wo die Conchen unter einander und 
mit dem Langhause zusammenstiessen, schlanke, in acht- 
seitiger Gestalt aufsteigende Thürmchen, und statteten diese 
so energisch betonte Gruppe mit gleichen horizontalen Ab- 
theilungen aus, so dass die Blendarcaden, der Plattenfries, 
die Zwerggallerie und die Gesimse das Ganze und seine 
Theile wie vielfache Bänder umschlingerl und zusammen- 
halten. Die Wirkung dieser eigenthümlichen Anordnung 
ist höchst malerisch und bedeutsam; der Gedanke einer 
belebten und Wohlgeregelten Concentration kann kaum
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.