Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-956112
332 
Gewölbebauten 
bei 
Braunschweig. 
aber nur aus zwei Abtheilungen bestehend, und, da nie- 
drige Seitenschilfe bei der geringen Höhe nicht wohl aus- 
zuführen waren, mit gleiehhohen Schiffen. Das Krenzschiff 
fehlt , der Chor besteht wie am Dome aus einer einfachen 
Vorlage mit einer halbkreisförmigerl Concha, während sich 
am Ende der Seitenschilfe ähnliche kleinere Nischen befin- 
den, die aber nicht bis zum Boden herabgehen. Sehr 
merkwürdig ist nun die Ueberwölbung, weil an ihr deut- 
licher als bei den niedrigen Seitenschilfen jener grösseren 
Kirchen erkennbar ist, dass die Meister dieser Schule noch 
kein selbstständiges Kreuzgewölbe, sondern nur die Durch- 
schneidung zweier 'l'onnengewölbe im Auge hatten. Die 
Transversalgewölbe des Mittelschiffes gehen xiämlich un- 
unterbrochen bis zu den Seitenwänden fort und werden 
in dem offenen Raume der schmalen Seitenschiße, wo 
der Kämpfer fehlt , durch kleine longitudinale Tonnen- 
gewölbe, die von den Pfeilern zu den Aussenmauern 
Melverode.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.