Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-956105
Dorfkirche 
Zll 
Melverode. 
331 
stabe. Das kleinste endlich der aus der Filiation des Doms 
hervorgegangenen Gebäude, aber zugleich das merkwür- 
(ligste, ist die Dorfkirche zu M elverode , wahrscheinlich 
bald nach 1178 erbaut, WO der damals dort bestehende 
Hof in das Eigenthum des Aegidienklosters zu Braun- 
Sehweig überging. Es ist eine kleine gewölbte Pfeiler- 
basilika nach dem Muster des Doms, nur mit den Modi- 
ficationen, welche der geringe Maassstab des kapellenar- 
tigen Gebäudes erforderte. Der Thurm auf der Westseite 
nimmt daher die ganze Breite ein, ruht auf den Mauern 
Imd ostwärts auf zwei Pfeilern, und ist mit einem ein- 
fachen Satteldache bedeckt. Das Langhaus ist dreischiffig, 
 _ 
 TmT 
E,     
u  
    i, 
  
ä i!  a1 
      
     x 
'  Ä 
x R       : : 
 
lielverode.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.