Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-955140
Der 
Spitzbogen 
in 
Cistercienserbauten. 
235 
    
        
1 "nl  wr. Wäßißldh EM  11' n"; 
J -    "v; W 
W {Viglifrglgn Ilmiikßßll  i  Im: 
w 1111  wik ßrrißqvw" 
Mliliw; w Päßmwliklählnillllliw "nvsßggßerw qjwiwwßßäiw    
W "    1   
 53'        
u- r   
bury de) gehört nicht diesem Orden, sondern einem Bene- 
diktinerkloster, und zwar sehr viel älterer Stiftung an; die 
Gleichheit ihrer Formen mit denen jener anderen Kirchen 
d] Abbildungen der Kirchen von Malmsbury und Buildwas in 
Britton's Archit. Antiqu. V01. I, 95, und IV, 42- 51, der übrigen 
genannten Kirchen in dem ausgezeichneten Werke von Edmund Sharpe, 
Architectural Paralleles cr views of the principal Abbey Churches. 
London. gr. fol. Nachrichten über alle Cistercienserklöster findet man 
in Dugdale Monasticon Anglicanum (neue Ausgabe), Vol. V, mit frei- 
lich sehr ungenügenden Abbildungen. Die Bauzeit von Kirkstall (p. 
5'116 und 530] scheint wohl beglaubigt. Buildwas (p. 355] wurde erst 
einige Zeit nach der Stiftung dem Cistercienserorden übergeben, und 
wird erst da seine Kirche erhalten haben. Von Fountains wird zwar 
(p. 286] in den Klosternachrichten ziemlich bestimmt berichtet, dass 
der Bau erst 1'205 begonnen und 1Q45beendet sei; indessen zeigt die 
Kirche so wesentlich verschiedene Theile, dass man wohl annehmen 
darf, dass diejenigen, welche die Rundsäule und den schweren Spitz- 
bogen haben, aus einer älteren Bauzeit stemmen. Dies nimmt auch 
Rickman in seinem Verzeichniss der englischen Kirchen an.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.