Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-954813
202 
Burgund. 
liehen 
men. Sie wurde aber erst 1270 begonnen; der 
Laufe des vierzehnten, das KreuzschiH und der 
'heil des Langhauses erst am Ende des fünfzehnten 
arts im spätgothischen Style erbaut, und seit 1537 
"e Fortsetzung aufgegeben. 
Domen. 
Sie 
wurde 
aber 
erst 
Chor im Laufe des vie 
östliche Theil des Lang] 
Jahrhunderts im spätgoi 
die Weitere Fortsetzung 
der 
der 
ß 
l  W M1 I 
urig    
3x  W 
1'  Mnuuplimxt H 
E   f Mdlwßrapßliß! 2'  MR!  
   
ä E 1 wßrwi {MAIN 14 
kg ' wlMllmnUiTl-ßm"'  
 i; 
   .11 
Wenden wir uns 
nun nach den östli- 
chen Provinzen, so 
Enden wir zunächst 
in Burgund im Gan- 
zen noch sehr Wenige 
Spuren des gothi- 
scheu Styls. Die Ka- 
thedrale v. Autun, 
mit spitzbogigem 
Tonnengewölbe und 
gleichenScheidbögen, 
kannellirtenl Pilastern 
und einem blinden, 
aber mit Oeffnungen 
unter das Dach der 
Seitenschiße versehe- 
nen  gab 
eine Verbindung ein- 
heimischer 'l'raditi0- 
neu mit vortheilhaften 
Neuerungen, welche 
vor der Hand noch 
genugte und noch zu 
neu war, um schon 
verlassen zu werden. 
Kathedrale von Au (u n. 
Die Kathedrale von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.