Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Entstehung und Ausbildung des gothischen Styls
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952410
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-954796
200 
Aquitanien. 
Oberlichter fehlen; die Kapitäle sind mit Gestalten, Blatt- 
werk oder anderen Ornamenten ziemlich roher Arbeit ver- 
ziert; das Gesims ruht durchweg auf schlichten Consolen_ 
Soweit also Alles im alten Style. Aber die VVände der 
Seitenschiffe und Kapellen sind mit Strebepfeilern bewahrt, 
für den Wasserablauf von dem flachen Dache der Seiten- 
schiffe ist durch steinerne Rinnen gesorgt, und der ganze 
Bau macht durch seine schwere, aber sorgfältige Con- 
struction einen ähnlichen Eindruck, wie die Gebäude der 
ersten Stufe des frühgothischen Styls h). Er wird daher 
wohl nicht eher als am Ende des zwölften Jahrhunderts 
entstanden sein, und begründete hier gewissermaassen eine 
Schule, indem sich in der Umgegend mehr als fünfzig 
Kirchen sehr ähnlicher Art finden, unter denen die Kloster- 
kirche zu Benevent im Departement der Creuse fast als 
eine Kopie im verkleinerten Maassstabe erscheint. Eine 
weitere Ausbildung in der Richtung des gothischen Styls 
zeigt sich indessen nicht, und man blieb bei dieser schwe- 
ren und einfachen Bauweise, bis der völlig ausgebildete 
Styl auch hier als ein Fremdling eindrang. 
Dies geschah nicht eher als um die Mitte des drei- 
zehnten Jahrhunderts, wo wir ihn an der Kathedrale St. 
Andre in Bordeaux w?) finden. Es ist ein kolossales 
Gebäude, an welchem vom elften bis vierzehnten und sogar, 
nachdem es im Jahre 1427 durch ein Erdbeben gelitten 
hatte, bis zum sechszehnten Jahrhundert gebaut wurde, 
und das daher sehr verschiedenartige Theile enthält. Die 
Westfacade (1525) gehört der Renaissance an, die Nord- 
faeade des Kreuzes mit hoher Portalnische und schlanken 
4') Nachricht von dieser Kirche und einige Abbildungen giebt 
Texier, jetzt Oberer des dort errichteten Seminars, in den Annales 
archeologiques, Bd. XII, S. 950 1T. 
 Bulletin monumental VIII, 240. Bourassä, Cathedrales fran- 
caises, p. 572. Bernhard Stark a. a. 0. S. 234.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.