Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-930673
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-935018
392 
Englisch-normannischer 
Styl. 
pitälgesimses bildeten. Einigermaassen motivirt und ge- 
mildert wird diese rohe Form dadurch, dass selten die 
ganze Reihe aus Rundsäulen besteht h), sondern dass diese 
mit zusammengesetzten Pfeilern wechseln M), oder dass 
sogar durchweg solche Pfeiler angewendet sind 3M), allein 
auch dann sind gewöhnlich wenigstens einzelne Seiten des 
Pfeilers mit flachen Segmenten ebenso dicker Säulen be- 
setzt, so dass auch an ihnen das Unorganische jener Ka- 
pitälform bestehen bleibt. Eine sehr bemerkenswert-he Ei- 
genthümlichkeit ist nun eben dieser Wechsel der Pfeiler- 
form. Eine regelmässige Wiederkehr der wechselnden 
Formen findet eigentlich niemals statt, eine rhythmische 
Abtheilung des Langhauses, wie in den deutschen Kirchen, 
wird daher nicht dadurch erreicht. Selbst in der Kathe- 
drale von Durham, wo wirklich Pfeiler und Säulen alter- 
niren, sind die letzten so verschiedenartig verziert, dass ihre 
Gleichheit nicht jene günstige Wirkung hervorbringt. Es ist 
eine reine Freude am Mannigfaltigen, ein Spiel mit dem 
Wechsel, das mit dem Ernst, der sich in der Massenhaf- 
tigkeit und Schwerfälligkeit der Glieder ausspricht, sonder- 
bar contrastirt. Selbst da, Wo alle Pfeiler mit viereckigem 
Kern construirt sind, wechselt doch die Anordnung der 
angelegten Rundsäulen. 
Ueber den Pfeilern befindet sich dann dmchgängig eine 
Empore, nicht ein blosses" Triforium, wie es schon St. 
Trinite in Caen gehabt hatte, von grosser Höhe, mit je 
a] Wie dies doch unter den älteren Bauten des Styls in St. Bo- 
tolph zu Colchester, in der Abteikirche von Malmesbury, in St. John 
in Chester, in der Rundkirche von Cambridge, in den Kreuzarmen des 
Doms zu Peterborough der Fall ist. 
 S0 in d. Kath. v. Durham, in Waltham (Dritten, Arch. Ant. III, 
S. 26 ffJ, Lindisfarne (IV, 52], S. Peter in Northampton (II, 13. V, 179]. 
 So in Binham (Britton a. a. O. III, SO), und im Langhause 
der Kathedralen von Peterborough, Ely und Rochester.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.