Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-930673
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-933808
du 
Port. 
271 
du Port gegen das Mittelschiff hin über jeder Arcade 
mit drei, auf Säulen ruhenden Bögen , welche merkwürdi- 
ger Weise kleeblattförmig, aber sehr einfach aus nur drei 
Steinen gebildet sind. Der Chor ist gewöhnlich um einige 
Stufen über den Boden erhöht, und ruht auf einer Krypta 
von gleicher Grösse. Ueber der Vicrung des Kreuzes ist 
ein Kuppelgewölbe und öfter ein Thurm. Auch scheint es, 
dass auf der Vorhalle 'I'hürn1e Waren oder angebracht Wer- 
den sollten; sie sind jedoch nirgends erhalten. Das Kreuz-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.