Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-930673
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-933493
240 
Sicilien. 
Fenster blosse Mauerausschnitte, die Portale ohne oder mit 
wenig vertiefter Abstufung gebildet, die Säulen ohne innere 
Verbindung mit den Bögen gelassen, diese auf hohen un- 
gegliederten Mauerstücken unharmonisch überhöht, die 
VVände endlich durchweg flach und nur durch eingelegte 
Ornamente oder durch Mosaiken verziert. Es ist etwas 
von jener unkräftigen Weise des Orients, die in Byzanz 
mit dem lWIangel der Plastik, bei den Arabern mit dem 
Verbote des Bildwerks zusammenhing, die aber bei beiden 
doch eine tiefere geistige Bedeutung hatte, auf diese 
Normannen in ihrer südlichen Verweichlichung überge- 
gangen; es haben sich Formen gebildet, deren glänzende 
Ausschmückung ohne Zweifel den einfach gewohnten Söh- 
nen des Nordens imponirte, deren Weitere Ausführung sie 
hier duldeten und beförderten, die aber dem abendländi- 
schen Geiste, selbst in der minder kräftigen Entwickelung, 
die er in Italien erlangt hatte, noch mehr aber dem nordi- 
schen Gefühle, das sich auch in der Architektur schon 
bewährt und geübt hatte, innerlich widerstrebten und daher 
sich nicht weiter verbreiteten. 
Allein wenn wir hienach auch der sicilischen Architek- 
tur den Einfluss auf die Entwickelung der nordischen Bau- 
kunst, den man ihr zuschreiben Wollen, nicht zugestehen 
können, so ist ihr doch ein grosser Reiz, ein grosses In- 
teresse nicht abzusprechen. Sie giebt uns das anschau- 
liche, poetische Bild jenes glänzenden, genussvollen Lebens, 
das überall entstand, wo sich die Söhne des Nordens mit 
südlichen Völkern mischten, jener eigenthümlichen Ver- 
schmelzung mannigfaltiger Ansichten, Sitten, Ideen, Welche 
die Dichter so gern geschildert haben. Diese Zustände 
haben niemals grosse historische Erscheinungen hervorge- 
bracht, sie haben die Länder, in denen sie sich bildeten, 
nicht beglückt, nicht zur Eiltwickelung eines festen sitt-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.