Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-930673
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-931097
XV III 
Seite 
39. Kapital und Gebälk von N. D. des Domes in Avignon 259 
40. Innenansicht von N. D. du Port in Clermont.   271 
41. Choransicht von St. Sernin in Toulouse     280 
42. Grundriss der Rotunde von St. Benigne in Dijon  285 
43. Durchschnitt von St. Philibert in Tournus.    288 
44. Grundriss der Klosterkirche von Cluny      294 
45. Travee der Kathedrale von Autun       297 
46. Porte d'Arroux zu Autun.          298 
47. Portal aus Semur            301 
48 u. 49. Aussenansicht und Grundriss von St. Front in 
Perigueux               305 
50. Innenansicht derselben Kirche        308 
51. Grundriss der Kirche von Fontevranlt      318 
52. Durchschnittfragment dieser Kirche       320 
53. Desgleichen von St. Pierre zu Saumur  .    321 
54 u. 55. Fragmente des Portals von Rulfec (Bitou)   328 
56. Fragment der Faeade von N. D. la grande in Poitiers 329 
57. Kapital aus St. Etienne in Caen       349 
58. Gefälteltes Kapital            349 
59. Fagade von St. George in Bocherville      352 
60. Arcatur von St. Trinite in Caen        360 
61.. Travee der Kathedrale von Bayeux       362 
62. Thurm zu Earls Barton          383 
63. Sächsisches Säulehen aus St. Albans      384 
64. Kapital aus dem White tower in London     388 
65. Inneres der Kathedrale von Peterborough     391 
66. Thurm der Kathedrale von Exeter    .   397 
67. Aeusseres der Kathedrale von Durham      398 
68. Bögen aus der Kathedrale von Canterbury     399 
69. Inneres der Kathedrale von Durharn      410 
70. Fagade von Castle Rising          412 
71 u. 72. Grundriss und Pfeiler der Vorhalle von Timahoe 
421 u'. 422 
73. Säulen aus St. Savin           495 
74. Wandgemälde aus St. Savin         497 
75. Relief der Kathedrale von Autun       525
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.