Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-930673
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-933011
192 
Italien. 
  chen, WO er älter 
 oder doch gleich- 
" zeitig mit dem 
 Pisaner Dome zu 
  l ä l  sein scheint. Bei 
 der schönsten die- 
"       schon erwähnten 
 von S. Miniato 
 al monte bei 
 8- MiMMm  Florenz , können 
wir zwar nicht annehmen, dass die reiche und harmonische 
Marmorbekleidung der F aeade aus der Stiftung des Jahres 
1013 stammt. Nur die Anlage der Kirche, nicht diesen 
Schmuck, werden wir dieser frühen Zeit, wo die Plastik 
in Italien im höchsten Grade verwildert War, zusclneiben 
können. Wohl aber wird er der Vollendung des Pisaner 
Domes gleichzeitig und vielleicht selbst älter sein. Denn 
die einigermaassen ähnliche Facade der Hauptkirche zu 
Empoli trägt das inschriftliche Datum von 1093  und 
doch scheint sie einen Fortsclnitt der Sculptur gegen die 
übrigens schönere und Wahrhaft ausgezeichnete Facade von 
S. Miniato zu verrathen, so dass diese in eine noch frü- 
here Zeit hinaufgelückt wird. Auch an den Kirchen S. 
Paolo in vipa diArno in Pisa, S. Frediano und S. 
Salvadore in Lucca, und an der Abtei auf dem Wege 
von Florenz nach Fiesole ist ein ähnlicher Schmuck in sehr 
alterthümlichen Formen. Wie an dem Pisaner Dom und 
in noch höherem Grade sind hier die Elemente dieser De- 
coration antiken Ursprungs, selbst kannellirte Pilaster, die 
m) Rumohr a. a. O. S. 206: H00 opus eximii prepollens ante 
magistri  bis novies lustris annis jam mille peractis  et tribus ceptum 
post natum virgine verbum.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.