Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-930673
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-932884
Rund- 
und 
Polygonbauten. 
179 
pfeilern, Kuppelwölbung, Kreuzgewölbe im Umgange k), 
der alte Dom in Arezzo, im Anfange des elften Jahr- 
hunderts erbaut, den Vasari, zu dessen Zeit er abgebrochen 
wurde, noch sah, achteckig mit antiken Säulenstämmen 
von Granit und Porphyr geschmückt zur), schliessen sich 
daran an, neben denen die freilich Wohl schon dem zwölf- 
ten Jahrhundert angehörige Kirche S. Tommaso in li- 
mine bei Bergamo 93:19h) als ein ähnliches Rundgebäude 
zu nennen ist. Taufkirchen Wurden ohnehin, wie es schon 
in altchristlicher Zeit geschehen war und auch noch über 
diese Epoche hinaus geschah, auch jetzt vieleckig gebaut. 
So das Baptisterium bei St. Pietro in Asti, kleinerer 
Dimensionen, die Aussenmauer mit vierundzwanzig Seiten, 
wahrscheinlich aus ziemlich früher Zeit herstammend  
ferner das Baptisterium am Dome zu N ovara, mit acht- 
eckiger Kuppel, die in sehr eigenthümlicher Art durch acht, 
in Säulen auslaufende Nischen getragen wird  Die 
jetzt nach dem h. Grabe genannte, zu dem Kloster S. 
Stefano in Bologna gehörige Rundkirche, Wahrschein- 
lich auch zum Baptisterimn bestimmt endlich das 
Baptisterium von Florenz, das seiner Anlage nach 
gewiss noch der Zeit longobartlischer Herrschaft angehört S). 
a] Cordero a. a. 0., S. 280. 
da) Vgl. Vasari im Proemio, vgl. mit den Anm. der Ed. Sen. 1., 
p. 216  218. 
 Agincourt, Arch. tab. 24, Nro. 16, 17, 18, vgl. mit Cordero 
a. a. O., p. 272. 
1') Osten, Bauwerke in der Lombardei, Taf. 5, 6, und Wien. Bau- 
zeitung 1845, Lit. u. Anz. Bl., p. 73. 
 Osten a. a. 0., Taf. 14 -16. 
 Agincourt, Taf. 28, Nro. 3. 
 Wie dies in Uebereinstimmung mit älteren Forschern Rumohr 
It. Forsch. I., S. 178, und Gordero a. a. O. S. 203 annehmen. Der 
noch vorherrschende Architrav deutet sehr entschieden auf jene frühe 
Zeit.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.