Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-919364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-922784
Geheimlehren 
der 
Hütte. 
313 
„zmn Nutzen der Menschen darin gelehrt seif"), so 
entbehrt auch diese Behauptung jedes Grundes. Nament- 
[ich enthalten die schriftlichen Ordnungen der Steinmetzen 
keine Spur, dass es irgend solche Lehren gegeben habe, 
deren Ausbreitung den Mitgliedern der Hütte verboten 
war. In der Ordnung vom Jahre l5ß3, aber auch nur 
in dieser, nicht in den ältern dem Mittelalter näherstehen- 
den, findet sich zwar ein Verbot, aber es lautet nur 
dahin, dass jeder bei seiner Lossprechung als Geselle 
an Eidesstatt geloben solle, den Gruss und den Schenk 
der Steinmetzen Niemanden zu eröffnen oder zu sagen, 
als dem er es sagen solle, es auch nicht aufzuschreiben M). 
Offenbar ist also nicht von Kunstgeheimnissen oder Lehren, 
sondern von den Zeichen die Rede, durch welche sich 
der wandernde Gesell legitimiren sollte, und das Verbot 
bezweckte daher nur, wie ähnliche Vorschriften anderer 
Gewerke, das Eindringen unzünftiger Gesellen zu ver- 
hüten und dafür zu sorgen, dass der vorgeschriebene 
Stufengang der Lehrjahre beobachtet werde. Noch weniger 
deuten die schon erwähnten Pariser Statuten auf irgend ein 
Geheimniss. Zwar ist es den Meistern verboten, ihre 
Gehülfen und Handlanger, die sie in beliebiger Zahl an- 
nehmen dürfen, im Handwerk zu unterrichten  allein 
Stieglitz, 
Beiträge 
H) Heldmann 
H") Les maeons puent avoir tant aides et valles s). leur mestier 
ßome il leur plaist, pourtant que il ne monstrent ä nul de eus nul 
Pßint de leur mestier.  Diese Bestimmung (Livre des metiers. p. 
108.) ist nur insofern auffallend, als das Wort Valle oder Vallet bei 
den anderen Gewerben einen wirklichen Gesellen bedeutet, dem daher 
auch bei einigen ein selbstständiges Arbeiten gestattet ist. Es erklärt 
sich aber dadurch, dass der Maurermeister auch Gehülfen für unter- 
geordnete Dienste und zwar in grosser Zahl brauchte, was bei an- 
deren Gewerken nicht vorkam, und es geht aus einer anderen Stelle
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.