Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Das eigentliche Mittelalter
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-919364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-920790
114 
Mathematische 
Symbolik. 
zu sehr von der ZuFalligkeit des Augenblicks getrübt, 
um eine befriedigende Anschauung zu gewähren. Daher 
musste man nothwendig nach einer Aeusserung des Ge- 
fühls in überlegter, allgemein gültiger Form suchen, wie 
sie eben nur die Kunst schaffen konnte; es waren also 
die dringendsten Antriebe für sie vorhanden, sie war eine 
Lebensaufgabe der Zeit.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.