Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Altchristliche und muhamedanische Kunst
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-898144
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-903588
498 
Karolingische 
Zeit. 
Im heutigen Frankreich bildete sich ein solcher noch 
weniger. Die klimatische Verschiedenheit der Provinzen, 
die Einflüsse, Welche diese von den Küsten der sie be- 
gränzenden Meere erhielten, die ungleiche Zusammen- 
setzung der Bevölkerung brachten hier noch grössere 
Abweichungen hervor. Die Zerrüttung des Landes unter 
der kraftlosen Herrschaft der spätem Karolinger und bei 
den Verwüstungen der Normannen hemmten die Mitthei- 
lung in noch höherm Grade, und der Zufall der Erhaltung 
antiker Vorbilder in einigen, roher Versuche in andern 
Gegenden erzeugte in den verschiedenen Districten sehr 
abweichende Formen, die dann herkömmlich wurden. Be- 
deutende neue Bauten, welche eine Epoche in der Ge- 
schichte bilden könnten, sind hier nicht aufzuweisen. Im 
Ganzen herrschte der Basilikeiltypus vor, indessen fanden 
in gewissen Diöcesen auch byzantinische Formen Eingang. 
Wir erkennen diesen Zustand erst in der folgenden Pe- 
riode , wo bei grösserer Bauthätigkeit diese verschiedenen 
Localschulen sich mehr ausbilden, und müssen uns daher 
vorbehalten, später darauf zurückzukommen ü). 
Durchweg sehen wir also keine Spur eines neuen 
Systemes, vielmehr überall entschiedenes Festhalten am 
zu Essen (gegründet im J. 877) ein Ueberrest eines karolingischen 
Octogons mit Bogenstellungen und einer Kuppel, welche auf Nach- 
ahmung des Aachener Vorbildes hindeuten, erhalten zu sein. Schwer- 
lich möchte die kleine runde Kapelle zu Allenfurt bei Nürnberg 
(Welche Knllenbach, Chronologie der deutsch-mittelalterlichen Bau- 
kunst, dahin rechnet) ein so hohes Alter haben; eher dagegen der 
s. g. alte Dom in Regensburg, ein kleiner, länglich viereckiger 
Raum mit Nischen (s. Popp und Bülau, die Arch. d. MA. in Reg.) 
dieser Zeit angehören. 
 Mehrere Kirchen der Provence, welche man dieser Zeit, 
jedoch ohne genügende Beweise zuschreibt, xiemlt Kilgler l-Iandb. 
S. 351 nach Alex. de Laborde, Monumens de 1a France.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.