Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im Mittelalter: Altchristliche und muhamedanische Kunst
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-898144
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-902663
4-06 
Die 
Araber 
in 
Spanien. 
die Zeichnung der Decoration auf das ltlannigfaltigste 
wechselt. Die Säulen sind (lurchweg schlank und lcichtiij, 
oft von weissem Marmor, zum 'l'heil, namentlich im In- 
nern der Gemächer in verschiedenen Farben und Zeich- 
nungen ausgelegt rät). Das Kapital hat fast immer die 
Gestalt eines kleinen, an den untern Ecken abgerundeten 
Würfels, der mit pflanzenartigen Verschlingungen verziert 
und dessen länglicher Hals von Bändern begränzt ist. Die 
Basis Wird ebenfalls durch einen Rundstab von dem Stamme 
gesondert und besteht aus einer einfachen sanften Hohl- 
kehle, ohne Wulst oder andre Gliederung. Auf dem 
Kapital, oder bei gekuppelten Säulen auf beiden gemein- 
schaftlich, ruht ein ganz rechtwinklichei- Würfel, über 
welchem sich dann ein Mauerstreif von gleicher Breite 
senkrecht erhebt. Dieser ist stets mit arabischen Inschrif- 
ten bald auf der ganzen Breite, bald in der Mitte anderer 
Ornamente verziert und oben durch einen horizontalen 
ähnlichen Gebälkstreifen begränzt. Zwischen diesen senk- 
rechten Mauerstreifen ist dann der Bogen angebracht, 
der hier niemals in spitzer Form, sondern immer als 
Rundbogen mit senkrechter Verlängerung vorkommt, ob- 
gleich häulig die ihn einfassenden Ornamente oben eine 
abgerundete Spitze bilden. Er ruht auch niemals auf den 
Kapitälen oder Würfeln, sondern schliesst sich nur durch 
eine Abschrägung an den senkrechten Mauerstreifen an; 
er hat daher auch niemals eine constructive Bedeutung , 
sondern ist nur eine zierliche Ausfüllung der überflüssigen 
Eckräume, welche durch die senkrechten und horizontalen 
Mauertheile gebildet werden. Die inneru Seiten dieser 
ü) Die des Löwenhofs haben 
vine Dicke von 9 Zoll. 
H) Girault de Prangey (fhoix 
einer 
Höhe 
VOH 
ISS 
nur 
01'11- THOT. 
im Gesandte: 
lsaal
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.