Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste bei den Alten: Griechen und Römer
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-879683
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-883316
Architektur. 
323 
aber 
bei 
den 
kürzen-n 
Dimensionen 
der 
dorischen 
Säule 
mehr auffallen als bei den andern Säulenordnungen. Dieser 
Styl behielt daher nur bei einer mässigen Grösse, höch- 
stens (wie beim Parthenon) bei einer achtsäuligen Fronte 
seine volle Schönheit, und in einer Zeit wo man zehn- 
säulige Facaden vorzog, musste er nothwendig unhar- 
monisch und gedrückt erscheinen. Wie geneigt man zu 
so breiten Faeaden war, zeigt unter andern die zwölf- 
säulige dorische Fronte an dem eleusinischen Tempel, 
deren wir eben gedacht haben. Wollte man aber bei so 
breiten Giebeln den dorischen Styl beibehalten, so muss- 
ten die Baumeister versuchen, die Säule immer schlanker 
zu machen; ein Versuch, der nur misslingen konnte, 
weilfdas Charakteristische des Styls, die einfache, ge- 
drungene Kraft dadurch verschwand , und die Details 
nüchtern und schwächlich werden mussten. Der Verfall 
des dorischen Baues hatte daher in der Richtung auf das 
Kolossale einen innern Grund und diese Richtung führte 
nothwendig auf die zugleich schlankern und geschmück- 
tern Formen des korinthischen Styls. So finden wir denn 
auch schon in der vorigen Periode Spuren des wirklichen 
Verfalls der dorischen Baukunst, namentlich an einer 
Halle auf der Insel Delos, welche zufolge der auf den 
Ruinen erhaltenen Inschrift von König Philipp von Ma- 
cedonien gestiftet worden. Hier, also an dem Werke 
einer Zeit, welcher die schönen attischen Bauten noch 
so nahe lagen, ist schon der Säulenstamm übermässig 
schlank, der Säulenabstand unerhört weit f), das Kapital 
schwächlich, das Gebälk niedrig," nur die obern zwei 
Drittel des Säulenstammcs sind cannelirt. Wir sehen schon 
jetzt dieselben Verhältnisse des verderbten dorischen 
i) Die Säulenhöhe beträgt acht. der Abstand vier Durchmesser. 
Zlf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.