Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste bei den Alten: Die Völker des Orients
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-834627
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-835342
Zweites 
Kapitel. 
Die 
Idee 
des 
Kunstwerkes. 
Einer besonderen Betrachtung bedarf der geistige 
Inhalt des Kunstwerkes. Mit der äussern Erscheinung steht 
er zwar, wie wir sehen, im vollsten Einklange, allein 
dennoch ist er es, welcher derselben ihre Würde und 
jene höhere Bedeutung verleihet, welche das Werk in 
Anspruch nimmt, und der zu ihr sich verhält, wie die 
Seele zum Körper. Als eine geistige Aeusserung des 
Menschen steht auch das Kunstwerk in Verbindung mit 
der denkenden Function, allein es ist wichtig und im 
einzelnen Falle nicht ganz leicht, den geistigen Inhalt 
desselben von den eigentlichen Gedanken zu unterschei- 
den. Indem wir denken und unsere Gedanken mehr und 
mehr zu einem vollständigen und zusammenhängenden 
Systeme an einander reihen; erhalten wir zwar Aufschluss, 
nicht bloss über die einseitig" geistige Welt, sondern 
über das gesammte Wesen der Dinge; aber jede einzelne 
Einsicht, Welche wir dadurch erwerben, ist beschränkt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.