Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste bei den Alten: Die Völker des Orients
Person:
Schnaase, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-834627
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-837077
Erstes 
Kapitel. 
D 
B 
ier. 
Babylon 
In dem Dunkel dieser vorgeschichtlichen Zeiten kann 
die geographische Lage die Stelle chronologischer Folge 
vertreten. Wir werden nicht grosse Abweichungen von 
dem geschichtlichen Gange zu befürchten haben, wenn 
wir dem Sonnenlaufe folgend, von Osten nach Westen 
fortschreitend, die Länder betrachten; wenigstens genügt 
dies für unsern Zweck. Auf dem Wege von Indien gegen 
Europa zu wandernd, kommen wir zunächst zu Völkern, 
welche in der Weltgeschichte zwar eine höchst bedeu- 
tende Stelle einnehmen, in der Geschichte der bildenden 
Künste aber wenig hervor treten. Zwar haben diese 
Länder vom Indus bis zum Mittelmeere auch in der Ar- 
chitektur grosse und hochberühmte Monumente hervor- 
gebracht, von denen theils mehr oder weniger ausführ- 
liche Nachrichten, theils wichtige Ueberbleibsel und 
Ruinen auf uns gelangt sind, aber dennoch scheint das 
bildliche Element bei ihnen weniger kräftig, und gestaltet 
I. 13
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.