Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei (Nebst Register über alle drei Theile)
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1047000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1049534
Garotalq. 
Dosso Dossi. 
943 
nebst einfarbigen Seitenfiguren, spät.  In S. Domenico: Bilder dera 
4. Cap. r. und 4. Cap. 1.  In S. Maria. in Vado, 5. Alt. 1.: Himmel-b 
fahrt Christi, Copie des Carlo Bonone. (In den 2 äussersten Capellen 
des linken Querschifes die beiden grossen ehemaligen Orgeltlügel, 
zusammen eine Verkündigung enthaltend, von einem guten Zeitgenos- 
sen oder Schüler). 
Dosso Dossi (st. 1560) liess sich weniger von Rafael des- 
orientiren, dessen persönlichen Einfluss er nicht mehr erfuhr. Er blieb 
ein Romantiker auf eigene Gefahr und behielt (die späteste Zeit aus- 
genommen) seine Gluthfarben und seine eigenen bisweilen ungeschick- 
ten und bizarren, oft aber höchst bedeutenden Gedanken; in den 
Charakteren steht er nicht selten den grössten Venezianern gleich, am 
ehesten dem Giorgione. 
Frühere kleine Bilder sind ganz ferraresisch (Ufiizien: Kinder-c 
mord; Pal. Pitti: Ruhe auf der Flucht, mit herrlicher Landschaft).  d 
Von den Altarbildern ist das grosse aus einer Madonna mit Heiligen 
und 5 Nebenabtheilungcn bestehende im Ateneo zu Ferrara (aus 8.5 
Andrea, wo man jetzt CandPs Copie findet) einer der grössten Kunst- 
schätze Oberitaliens; streng architektonische Anordnung, Adel und 
Fülle der Charaktere, gewaltige Kraft der Farbe.  Ebenda: eine 
grosse Verkündigung, und ein Johannes auf Pathmos, von misslunge- 
nem pathetischem Ausdruck.  In der Brera zu Mailand: ein heiligcrf 
Bischof mit 2 Engeln (1536).  Im Dom von Modena, 4. Alt. 1., Ma-g 
donna in Wolken, unten S. Sebastian, S. Hieronymus und Johannes 
d. T., Hauptbild.  In der Galerie zu Modena: grosse Anbetung der]; 
Könige mit phantastisch beleuchteter Landschaft; grosses Carthäuser- 
votivbild mit der auf Wolken schwebenden Jungfrau.  Ebenda a1 
Carmine, 3. Alt. r.: ein heiliger Dominicaner, ein schönes diimonischesi 
Weib mit Fiissen tretend.  Ebenda in S. Pietro, 3. Alt. r.: Mariäk 
Himmelfahrt, die Apostel (3 rechts, 3 links und 6 hinten) treten ganz 
feierlich mit ihren Attributen heran;  andere Bilder dieser Kirche 
werden theils seiner Schule, theils seinem Bruder Gian Battista zu- 
geschrieben, so die artige Predella des 5. Alt. r.,  die naiv schöne 
auf Wolken schwebende Madonna mit zwei heil. Bischöfen auf dem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.