Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sculptur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1067806
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1071030
712 
Barocksculptur. 
Relief. 
es sollte eher eine Wandgruppe heissen. Übrigens ist Algardi, 
beiläufig gesagt, immer eines Blickes werth, weil er das Detail 
gewissenhafter behandelt und einen Rest naiven Schönheitssinnes 
übrig hat. 
Nächst ihm ist der Bolognese Griuseppe Mazza insoweit einer 
der Bessern im Relief, als die bolognesische Malerschule in der Com- 
position die meisten übrigen Maler überragt. Ausser zahlreichen Ar- 
abeiten in den Kirchen seiner Vaterstadt hat er in S. Giovanni e Paolo 
zu Venedig (letzte Cap. des rechten SeitenschiHes) in sechs grossen 
Bronzereliefs das Leben des heil. Dominicus geschildert; nimmt man 
die obern zwei Drittheile mit den Glorien weg, so bleiben ganz tüch- 
tige Compositionen übrig, zumal die mit dem Tode des Heiligen. 
Dagegen giebt es von Mazza Arbeiten in mehrern Kirchen seiner 
Vaterstadt, die nicht besser sind als Anderes aus dieser Zeit._ 
Für Florenz sind am ehesten zu nennen die drei grossen Altar- 
breliefs des Foggini in der Cap. Corsini im Carrnine (Quersehif links). 
Süssliche Engelchen schieben die Wolken, auf Welchen der verhim- 
melte Heiligekniet; in dem Schlachtrelief sprengen die Besiegten 
links aus dem Rahmen heraus; überall bemerkt man Reminiscenzen 
aus Gemälden. Und dabei sind es doch von den tüehtigsten Arbeiten 
oder ganzen Richtung.  In Rom gewährt S. Peter (ausser dem ge- 
nannten Relief Algardfs) noch in einer Anzahl kleinerer Sarcophag- 
reliefs an den Grabmälern und in BerninPs Relief über dem Haupt- 
jiortal eine Übersicht derjenigen Geschmacksvariationen, welche dann 
für die übrige Welt massgebend wurden.  Die Reliefs über den 
dApostelstatnen im Lateran sind von Algardi und seinen Zeitgenossen 
entworfen. 
Um die Mitte des XVIH. Jahrh. beginnt der Styl sich etwas zu 
bessern; Während die Auffassung im Ganzen noch dieselbe bleibt, 
hören die schlimmsten Exeesse des Naturalismus und der davon ab- 
geleiteten Manier allmälig auf. Das Rnftiniren auf Illusion, welches 
noch kurz vorher (S. 696, a) seine Triumphe über die besiegte Schwie- 
rigkeit gefeiert, macht einer ruhigern Eleganz Platz. Von diesen Zeit- 
genossen eines Rafael Mengs sind natürlich nur Wenige zu einigem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.