Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sculptur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1067806
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1070827
Die Meister derselben. 
691 
Übergehen dürften wir sie aber hier doch nicht. Ihre subjectiven 
Kräfte waren  im Gegensatz zur vorhergehenden Periode  unge- 
mein gross, ihre 'I'hätigkeit von der Art, dass sie mehr Denkmäler 
in Italien hinterlassen hat als die Gesammtsumrne alles Frühern, das 
Alterthum mitgerechnet, ausmacht. Sie hat ferner einen sehr bestimm- 
ten decorativen VYTUth im Verhältniss zur Baukunst und zur Anord- 
nung grosser Ensembles, und endlich giebt sie gewisse Sachen S0 
ganz vortrefflich, dass man ihr auch für den Rest einige Nachsicht 
gönnt. (Vgl. den Abschnitt über die Barockarchitektur; S. 366 u. E.) 
Der Mann des Schicksals war bekanntlich Lorenzo Beruini 
von Neapel (1598-1680), der als Baumeister und Bildhauer, als Günst- 
ling Urbane VIU. und vieler folgenden Päpste einer fürstlichen Stel- 
lung genoss und in seinen spätem Jahren ohne Frage als der grösste 
Künstler seiner Zeit galt. Er überschattet denn auch alle Folgenden 
dergestalt, dass es überflüssig ist, ihren Stylnuancen näher nachzu- 
gehen; wo sie bedeutend sind, da sind sie es innerhalb seines Styles.  
Nur ein paar Zeitgenossen, die noch Anklänge der frühern Schule 
auf bedeutsame Weise mit der berninischen Richtung vereinigen, sind 
hier vorläufig zu nennen: Alessandro Algardi (1598-1654) und 
der Niederländer F rauz Du que sn oy (1594-1644). Ferner ist schon 
hier auf das starke französische Contingent in diesem Heerlager auf- 
merksam zu machen, auf die Legros, Monnot, Teudon, Iloutton u. s. w., 
vor Allem auf Pierre Puget (1622-1694), von dem man wohl 
sagen könnte, er sei berninischer als Bernini selbst gewesen. Wie 
Ludwig XIV in Person, ebenso waren auch die französischen Künst- 
ler für den "erlauchten" Meister eingenommen; auffallend ist trotz- 
dem, dass sie in Italien selbst so stark beschäftigt wurden und um 
1700 in 30m beinahe das Übergewicht hatten. Wir Wollen nun ver- 
suchen, diß Grundzüge der ganzen Darstellungsweise festzustellen. Bei, 
(ließe!!! Anlass können die besonders wichtigen oder brlehrenden Werke 
mit Namen angeführt Werden.  
Die 
der seit 
zwingende Gewalt, welche die Sculptur mit sich fortriss, war 
etwa 1580 siegreich durchgedrungene Styl der Malerei, wel- 
44:1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.