Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sculptur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1067806
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1070377
646 
Sculptur des XVI. Jahrhunderts. 
Oberitaliene r. 
Begarelli hob nicht eine Bekanntschaft mit dem Alterthum, sondern 
eine nahe und unverkennbare Kunstbeziehung zu Ooreggio, wobei 
man nicht einmal genau sagen kann, welcher Theil der gebende war 3 
sodann die allgemeine Kunsthöhe der Zeit. Seine Einzelformen sind 
so schön, frei und reich, als diejenigen A. Sansovincfs, denen sie nicht 
gleichen. Allein diess ganze Vermögen steht im Dienste eines Geistes, 
der gerade die höchsten Gesetze der Plastik so wenig anerkennt, als 
Coreggio die der Malerei. 
Allerdings muss man ihm sein Princip zugeben; er arbeitete seine 
lebensgrossen Thongruppen Knicht für freie Aufstellung, sondern für 
ganz bestimmte Nischen und Capellen, d. h. als Bilder. An die 
Stelle des streng geschlossenen Baues der Gruppe tritt eine rein ma- 
lerische Anordnung für Einen Gesichtspunkt. Allein innerhalb dieser 
Schranken hätte er Wenigstens so streng bleiben müssen als die 
strengere Malerei es muss; statt dessen iiberliess er sich bei einem 
grossen Schönheitssinn doch sehr dem naturalistischen Schick und 
Wurf, dem blossen Streben nach Lebendigkeit und Wirklichkeit. Sein 
Gefühl selbst für bloss malerische Linien ist so wenig entwickelt als 
dasjenige Ooreggids. Seine Körperbildungen sind meist gering, die 
Haltung, sobald sie nicht in einem bestimmten Moment aufgeht, unent- 
schieden und unsicher, sodass er in den zur freien isolirten Aufstel- 
lung bestimmten Statuen weniger genügt als Manche, die sonst tief 
unter ihm stehen. 
Sein vielleicht friihstes Werk in Modena ist die Gruppe der um 
aden todten Christus Weinenden in S. lNIaria pornposa (Piazza. S. 
Agostino, 1. Altar rechts). Hier ist er noch am meisten von lilazzo- 
niis Gruppe in S. Giovanni (S. 635, b) abhängig, sowohl in der Anord- 
nung als in dem grinnassircnden Ausdruck.  Vielleicht folgt zunächst 
b das grosse Hauptwerk in S. Franccsco (Galt-links vom Chor): die 
Kreuzabnahme. Vier Personen, symmetrisch auf zwei Leitern geord- 
net, senken den Leichnam nieder; unten die ohnmiichtige Maria, von 
drei Frauen gehalten und umgeben; ein knieender und ein stehender 
Heiliger zu beiden Seiten. (Johannes d. T., Hieronymus, Franciscus 
und Antonius von Padua.) Dass gerade der Moment der physischen 
Anstrengung symmetrisch dargestellt ist, wirkt nicht glücklich; dafür 
ist die Gruppe der Frauen malerisch vortrefflich und im Ausdruck
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.