Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sculptur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1067806
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1069962
Settignano. 
Civltali. 
605 
Der als Decorator gcriihmte Desiderio da Settignano (S. 234) 
ist auch als Bildhauer in einzelnen Theilen seiner Werke so trefflich, 
dass ihm daseuffallend Geringere daran unnlöglich zugeschrieben 
werden kann. An den1 Grabmal Marzuppirri im linken Seiten-a 
schiff von S. Croee sind ausser der höchst edel gelegten und behan- 
delten Statue wohl nur die beiden kräftigenxEngelknaben als Guir- 
landenträger von ihm; an dem Tabernukelqvon S. Lorenzo (reehtesb 
Quersehiff) gehören ihm nur die drei obersten Engclkinder sicher an I). 
O11 der grosse Matten Civitali von Lucca  ein 
Schüler Desiderids war, weiss ich nicht anzugeben, ganz gewiss aber 
geht er parallel mit dessen zunächst zu ervsliihuemlem Schüler Mino 
da. Fiesole, mit welchem er manche Äusserlichkeiten gemein hat. Nur 
war in Matteo viel weniger Manier, ein viel grösserer Schönheitssinn, 
eine Gabe des Bedeutenden, wicwir sie unter den llIalern etwa. bei 
D. Ghirlandajo antreffen. Die Härten und Ecken Douatellols sind bei 
ihm gänzlich überwunden; wie in der Decoration, so ist er in der 
Sculptur einer der Einfachsten seiner Zeit. 
In den Uffizien zu Florenz (Gang der tosc. Sculpt.) ist von ihmc 
das Relief einer Fidcs, deren schöner und inniger Ausdruck wohl 
auffordern mag zum Besuch der classisehen Stätte von Matteys Wirk- 
samkeit: des Dome s von Lucca. Hier findet man in den beidend 
anbetendeu Engeln auf dem Altar der Sacramentseapelle (rechtes Quer- 
schiff) Alles erfüllt, was jene Gestalt verhiess. Hit dem edelsten Styl, 
den das XV. Jahrhundert seit Ghiherti aufweist, verbindet sich hier 
der Ausdruck einer inbriinstigen Andacht und hohe jugendliche Schön- 
heit. Das Grabmal des Petrus a Noceto (1472, ebenda), eine frühere 
Arbeit, verräth in der Reliefmadonna und den Putten den Mitstreben- 
den Min0's, aber schon auf einer ungleich höhern Stufe der Ausbil- 
dung und des Ausdruckes; auch die liegende Statue ist der ähnlichen 
 Bei diesem oder irgend einem andern Anlass müsste auf den köstlichen Max'- 
moralmr in dem Carmeliterkirchlein S. Maria, eine Viertelstunde vor Arezzo an 
aufmerksam gemacht werden. Ich kann aus der Erinnerung nur so viel sagen, 
dass er mir dem Slyl nach zwischen den Bobbia und Mine da Fiesole zu 
stehen scheint.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.