Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sculptur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1067806
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1069586
Glovanni Pisano. 
567 
auch sie erhielt im Süden ungleich weitere Räume und freiere Auf- 
gaben als im Norden.  
Auf der Grenze des neuen Styles stehen die biblischen Reliefs, 
mit welchen die untern Theile der Fassade von Orvieto (seita 
1290) bedeckt sind. Es ist noch die Schule Niccolivs, doch schon 
vorwiegend unter dem Einfluss Giovannfs. Eine Anzahl ihm selbst 
zugeschriebener Scenen zeigen zuerst in der italienischen Kunst eine 
Selbständige Composition im höhern Sinne mit kenntlichem Linien- 
gefühl; diess wohl eher eine Frucht der Thätigkeit seines Vaters als 
der nordischen Einwirkung. Aber schon zeigt sich auch der Cha- 
rakteristiker und der Darsteller des dramatischen Ausdruckes um 
jeden Preis, dem später auch das Heftige und Hastige zur Gewohn- 
heit wird. 
Schon etwas früher (um 1280) hatte er die untere Schale desb 
grossen Brunnens in Per u gia i) mit jener Masse von biblischen, al- 
legorischen und parabolischen Reliefflgilren geschmückt. Vortrefflich 
lebendige Bewegungsmotive und glückliche Anordnung im Raum geben 
ihnen einen höhern Werth als die noch etwas schwankende plastische 
Behandlung. 
Nur wenige sichere Werke sind aus Giovannfs reifster Zeit vor- 
banden. Als Architekt in ganz Italien beschäftigt, brachte er wohl 
auch seine plastischen Grundsiitzeüberall hin (was freilich eher zu 
vermuthen als zu beweisen ist), behielt aber gewiss wenig Mnsse für 
eigene Arbeiten. 
Der Hochaltar im Dom von Arezzo ist in decorativer Be-c 
ziehung ein merkwürdiges Denkmal der Ziellosigkeit, welche dem 
Italienisch-Gothischen anhing, als es die Conseqnenzen seiner nordi- 
schen Vorbilder verschrnähte (S. 163); neben deutschen Altarwerken, 
welche die Kirche selbst in leichter, idealer Durchsichtigkeit nach- 
ahmen, könnte er auf keine Weise bestehen. In den Reliefs und 
Statuetten aber, Womit das Werk bekleidet ist, erscheint Giovanni 
Pisano als Bildhauer auf seiner vollen Höhe. Es ist kaum möglich, 
diese Geschichten der Ortsheiligen und der Maria, diese Halbtiguren 
 Noch zwei Jahre vorher halte auch der alte Niccolb an diesem 
arbeitet  was? weiss man nicht. 
Brunnen ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.