Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sculptur
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1067806
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1069392
51m8 
Antike Sculptur. 
Sarcophage. 
Alex. Severus, dessen anderweitig bekannte Züge indess der einen 
auf dem Deckel liegenden Gestalt nicht entsprechen.  
a Zimmer der Vase: zwei Kinderstirgc, der eine mit dem schönsten 
vorhandenen Relief der Endymionssage, der andere spät, abel 
sachlich höchst merkwürdig durch die Darstellung der Schicksale de: 
Menschenseele. (Prometheus, Pallas, Nemesis etc.)  Ausserdem eir 
guter Bacehuszug. 
b Obere Galerie: Geburt und Erziehung des Dionysos 
zum Theil von den allerbesten Motiven. 
c Zimmer des Fauns: Kampf zwischen Griechen und Amazonen 
am Deckel die Gefangenen, spätes, aber sehr gut erhaltenes Exem- 
plar;  guter und früher Nereidenzug;  reicher und später Endy- 
mionssarcophag. 
d Kaiserzimmer: der schon erwähnte Musensarcophag, nach- 
weisbar zum Theil nach einer Sammlung von Musenstatnen gearbeitet 
was von andern Sarcolahagen dieses Inhalts nicht immer gilt. 
e In der Villa. Albani eine grosse Anzahl. Wir nennen nur dir 
wichtigsten, am Ende der "Nebengalerie rechts: die Götter briugel 
Peleus und Thetis Hochzeitsgeschenke, gute Arbeit nach reinei 
und einfachen Motiven der Blüthezeit.  Tod der Alceste;  ein M er 
leagcrsarcophag, vielleicht der beste. 
f In der Villa. Borghese: Vorhalle: eine der oben erwähnte] 
Schlachten zwischen Griechen oder Römern und Barbaren;  Abschicl 
und Tod eines Jägers.  
g Junozimmer: ein sehr später Musensarcophag, Welcher jedoch di 
Musen nach dem alten, feierlich-schönen Typus darstellt. 
h Herakleszimmer: grosscr, in zwei Theile getrennter Sarcophag 
mit den zwölf Arbeiten des Helden, in besondern, durch Säulchei 
geschiedenen Abtheilungen. 
i Im Palazzo Corsini zu Rom: erster Saal: einer der schönste 
Nereidensarcophage, im Einzelnen vielleicht nicht olme leben 
dige Nachklänge aus einer berühmten Gruppe des Skopas, in welche 
die Meergottheiten dargestellt waren, die den vergöttlichten Achi 
nach Lenke, der Insel der Seligen führten. (Dieses Werk befand sie 
zur Zeit des Plinius in Rom.) Solche Züge von Tritonen und Ne 
reiden offenbaren trotz des ernsten, fast wilden Ausdruckes der männ
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.